Olympia: Michael Conlan zeigt AIBA den Finger: „Ihr seid verdammte Bastarde“

„Eine Schande, Michael Conlan wurde von den Olympischen Spielen im Viertelfinale eliminiert!“, so die einhellige Meinung der Irischen Medien.

Die Punktrichter werteten den Kampf einstimmig für seinen russischen Gegner Wladimir Nikitin, was zur Folge hatte, dass die Iren entsetzt waren. Kurioser Weise gingen die Iren mit Befürchtungen in den Kampf, sie könnten Opfer einer fragwürdigen Entscheidung werden – und diese erwies sich ihrer Meinung nach als solche.

Im Schwergewicht-Finale am Montagabend war der russische Kämpfer Evgeny Tischtschenko am Ende einer ebenfalls mehr als umstrittenen Entscheidung Sieger gegen den Kasachstan Vasily Levitt. Der Russe wurde vor Ort heftig ausgebuht. „Wie der Kasache war auch Conlan der Willkür der Richter unterworfen“ so Team Conlan.

Der Mittelfinger ist in voller Kraft raus. Weltmeister Michael Conlan zeigte der „International Boxing Association/Association Internationale de Boxe“ (AIBA) den Stinkefinger.

Auf Twitter stellt Conlan Wladimir Putin fogende Frage:

 

Seiner Meinung nach ist die Glaubwürdigkeit des Olympischen Boxturniers in Frage gestellt.

„AIBA sind verdammte Betrüger, so einfach ist das. Ich werde nie wieder für die AIBA Boxen. Sie sind betrügerische Bastarde“, sagte Conlan.

„Ich war hier um Olympisches Gold zu gewinnen. Meine Träume sind jetzt zerstört worden. Ich weiß, dass ich eine große Karriere vor mir habe. Die AIBA sind immer Betrüger gewesen. Amateurboxen stinkt vom Kern bis in die Spitze“.

„Ich bin ausgebrannt tief in meinem Herzen. Ich wollte mit einer Goldmedaille nach Irland zurück gehen. Jetzt kehre ich als Verlierer zurück. Ich bin kein Verlierer, ich bin ein Gewinner. Heute wurde aufgezeigt, wie korrupt diese Organisation ist.“

 

 

Olympia: Michael Conlan zeigt AIBA den Finger: „Ihr seid verdammte Bastarde“
4.9 (97%) 100 vote[s]