Oleksandr Usyks Schwergewichts-Debüt für den 12. Oktober in Chicago terminiert

Ein Gegner für den Muhammad-Ali-Trophy-Gewinner ist allerdings noch nicht verpflichtet

Der Termin für Oleksandr Usyks Schwergewichtsdebüt ist festgesetzt! Usyk soll am 12. Oktober in Chicago erstmal als Schwergewichtler in den Ring steigen. Allerdings braucht er nur noch einen bestätigten Gegner.

Der weltweit beste Boxer des Jahres 2018, der ehemalige unbestrittene Weltmeister im Cruisergewicht und WBSS-Champion, wird am Samstag den 12. Oktober der „Wintrust Arena“ auf dem Campus der DePaul University in Chicago, Illinois, seinen ersten Profikampf im Schwergewicht bestreiten.

„Save the Date“, sagte Promoter Eddie Hearn, als sein Matchroom Boxing USA Team, das Datum und den Veranstaltungsort am gestrigen Donnerstag in den sozialen Medien bestätigte. „Usyk kommt auf DAZN! Die vollständigen Showdetails werden nächste Woche veröffentlicht, ließ Hearn dort verlauten.

Für Oleksandr Usyk (16-0-0, 12KO-Siege) kommt dieser neue Termin fast fünf Monate nach der ursprünglichen Planung für diesen Anlass. Der Goldmedaillengewinner der Olympischen Spiele 2012 aus der Ukraine, sollte sich eigentlich dem ehemaligen WM-Herausforderer Carlos Takam stellen, zog sich jedoch im Training eine Bizeps-Verletzung zu, was zur Folge hatte, dass sein erwartetes Debüt im Schwergewicht von Mai auf Oktober verschoben werden musste.

Die Bemühungen Carlos Takam auch für den verschobenen Termin wieder zu aktivieren, wurden Anfang dieser Woche dadurch kompliziert, da Takam einen neuen Promoter-Vertrag mit Joe DeGuardias Star Boxing unterzeichnete. DeGuardia und Hearn haben zwar in der Vergangenheit bereits schon öfters zusammengearbeitet, dass Heran Takam nicht mehr als potentiellen Usyk-Gegner favorisiert. Es scheint sogar so auszusehen, dass Matchroom Boxing USA in der kommenden Woche einen anderen Gegner für Usyk präsentieren wird.

Es wird Usyks erster Kampf, seit seinem beeindruckenden Sieg über den Engländer Tony Bellew, im November vergangenen Jahres. Der Sieg gegen Bellew war ein Ausrufezeichen für eine fantastische Kampagne Uskys im Jahre 2018, in der der Rechtsausleger aus der Ukraine, das Cruisergewichts-Turnier der World Boxing Super Series gewann und alle vier Gürtel der großen Welt-Boxverbände vereinheitlichte. Alle drei Siege Usyks im Jahr 2018 waren großartige Boxsport-Ereignisse, einschließlich der Siege gegen WM- Titelverteidiger Mairis Briedis und Murat Gassiev in Lettland bzw. Russland.

Sein nächster Kampf wird nun sein dritter Kampf in den Vereinigten Staaten sein, die vorherigen beiden Auftritte fanden im Dezember 2016 und April 2017 statt. Letzterer fand in Oxon Hill, Md., Washington, DC, statt, dort wo im Mai dieses Jahres eigentlich auch sein ursprünglicher Debüt-Kampf im Schwergewicht geplant war.

Foto: World Boxing Super Series

Usyks Position als Super-Champion der WBA und auch Super-Champion der WBO im Cruisergewicht sicherte ihm die sofortige Postion als Nr. 1 der Weltrangliste bei diesen beiden Weltverbänden und das obligatorischen Herausforderungsrecht auf den Schwergewichts-Titel. So führt die WBO Oleksandr Usyk schon jetzt, obwohl Usky noch keinen einzigen Schwergewichtskampf bestritten hat, als deren offizielle Nr. 1 in der WBO-Weltrangliste und auch in der WBA-Rangliste ist Usyk schon an Nr. 2, hinter dem offiziellen Herausforderer und WBA Interims-Weltmeister Trevor Bryan gerankt. Und dürfte jetzt schon jetzt so gut wie sicher sein, dass nach seinem Schwergewichtsdebüt am 12. Oktober, auch die Weltranglisten von WBC und IBF, Usyk dann zumindest unter den Top 5 ihrer Weltrangliste platzieren werden.

Das könnte bedeuten, dass Usyk sofort nach dem Kampf zwischen Andy Ruiz vs Anthony Joshua, das Recht erhält, gegen den Sieger dieses Kampfes anzutreten, zumindest soweit dies dann die Titelverteidigung des WBO- und des WBA-Gürtel betrifft.

So oder so ist Olaksandr Usyk in einer erstklassigen Position – sofern Eddie Hearn alsbald einen geeigneten Gegner für sein Oktober-Schwergewichtsdebüt in Chicago findet.

Oleksandr Usyks Schwergewichts-Debüt für den 12. Oktober in Chicago terminiert
4.3 (85.26%) 19 vote[s]