Oleksandr Usyk und Vasyl Lomachenko greifen nun auch zu den Waffen

Nachdem die beiden Klitschko-Brüder bereits mehrfach betonten, ihre Heimat zu verteidigen, meldete sich auch Schwergewichtsweltmeister Oleksandr Usyk zu Wort. Dessen Freund Vasiliy Lomachenko ist indes der ukrainischen Territorialverteidigung beigetreten.

Usyk wendete sich an Putin, kämpft nun auch für die Ukraine

Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko hat in den vergangenen Tagen immer wieder bekräftigt, seine Heimat gegen die russischen Truppen zu verteidigen. Auch sein Bruder Wladimir Klitschko befindet sich seit einigen Tag in der ukrainischen Hauptstadt, darüber berichtete u.a. die „BILD“. „Wir sind sehr stolz auf unsere Boxer, die wahren Champions im Ring und in diesem Krieg. Wir sind stolz, Ukrainer zu sein“, sagte der ukrainische WBC-Präsident Mykola Kovalchuk zum Einsatz der Athleten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Usyk. КОТ. Aleksandr (@usykaa)

In den vergangenen Tagen hatte sich auch der vereinigte Schwergewichtsweltmeister (IBF, IBO, WBA, WBO) Oleksandr Usyk zu Wort gemeldet. In einer Videobotschaft auf Instagram wandte er sich an den russischen Präsidenten Vladimir Putin sowie die russische Bevölkerung. Im Video heißt es: „Guten Morgen an alle. Mein Name ist Oleksandr Usyk. Ich möchte zu den Menschen Russlands sprechen. Wenn ihr uns als Mitbrüder bezeichnet, lasst euer Militär und eure Kinder nicht in unser Land. Stoppt die Angriffe auf uns! Das richtet sich auch an Präsident Vladimir Putin. Stoppen Sie diesen Krieg! Geben Sie uns keine Ultimaten und Bedingungen. Setzen Sie sich und verhandeln Sie mit uns ohne Forderungen. Wir müssen reden und das alles stoppen. Unsere Kinder, Frauen, unsere Großmütter und ganz normale Menschen verstecken sich in Kellern. Wir sind hier in unserem eigenen Land. Wir tun, was wir tun müssen. Wir schützen uns selbst. Stoppt es! Stoppt diesen Krieg!“

Usyk befindet sich nun ebenfalls in der Ukraine, um sein Land zu verteidigen. Bilder in Militärbekleidung sind bereits vor einigen Tagen in den sozialen Netzen aufgetaucht, allerdings gab es noch keine sicheren Quellen für einen Einsatz Usyks am Kriegsgeschehen. Nun wurde jedoch bei @us_industrial auf Twitter ein Bild veröffentlicht, was den Ausnahmeboxer in Militärkleidung mit anderen Soldaten zeigt.

Lomachenko tritt ukrainischer Territorialverteidigung bei

Usyks Freund und Trainingspartner Vasiliy Lomachenko ist nun offenbar ebenfalls an der Verteidigung der Ukraine beteiligt. Er ist der ukrainischen Territorialverteidigung beigetreten, wie er auf Facebook bekannt gab.

Lomachenko ist auf einem Foto in einer Militäruniform und mit einem Sturmgewehr neben dem Bürgermeister von Bilhorod-Dnistrovskyi, Vitaliy Grazhdan, zu sehen. Anfang der Woche war der 34-jährige mehrfache Ex-Weltmeister in Griechenland, als der Angriff Russlands am Donnerstagmorgen begann. Lomachenko kehrte jedoch in sein Heimatland zurück.

Hoffen wir alle, dass dieser fürchterliche und unnötige Krieg bald ein Ende hat.

3.4/5 - (143 votes)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein