Odlanier Solis im Training umgeknickt

Rückkampf gegen Tony Thompson muss verschoben werden

Der für den 18. Oktober im Düsseldorfer CASTELLO geplante Rückkampf zwischen den ehemaligen Klitschko-Gegnern Odlanier Solis und Tony Thompson muss verschoben werden. Der Grund: „La Sombra“ Solis knickte im Training in Miami um und zog sich dabei eine Knöchelverletzung zu.

Promoter Ahmet Öner: „Als ich von der Verletzung gehört habe, bin ich sofort nach Miami geflogen, um mir selber ein Bild von der Schwere der Verletzung zu machen. Zum Glück hat der Arzt schon Entwarnung gegeben: Es ist nicht gerissen oder gebrochen. Solis muss nur zehn Tage pausieren, kann dann wieder voll einsteigen. Der Kampf wird also definitiv noch in diesem Jahr stattfinden, wir planen jetzt mit dem 22. November, müssen das aber noch final abstimmen. Wir hoffen, dass wir im CASTELLO bleiben können, so dass die bereits für den 18. Oktober verkauften Karten ihre Gültigkeit behalten.“