O-Töne der ersten Pressekonferenz vor Krasniqi vs. Härtel

Foto: Team SES / P. Gercke

Am 17. November kommt es in der Dessauer Anhalt-Arena zum Europameisterschaftskampf zwischen Titelverteidiger Robin Krasniqi und dem Herausforderer Stefan Härtel – und damit erneut zu einem SES-Stallduell!

Krasniqi vs. Härtel – Ein Kämpfer trifft auf einen Techniker!

Der Magdeburger SES-Boxstall, „beschenkt“ die Boxfans erneut mit einer starken Ansetzung. Nach dem am 27. Oktober stattfindenden Stallduell zwischen EBU-Champ Dominic Bösel und Herausforderer Enrico Kölling, wird es mit Krasniqi vs. Härtel wieder ein internes Duell um einen prestigeträchtigen Titel geben.

Bereits in seiner ersten Titelverteidigung, trifft der amtierende EBU-Europameister im Supermittelgewicht, Robin Krasniqi, auf den Berliner Stefan Härtel. Ursprünglich ordnete die EBU Jürgen Brähmer als Pflichtherausforderer an, jedoch darf Krasniqi zunächst für eine freiwillige Verteidigung gegen seinen Stallkollegen Stefan Härtel antreten. Härtel selbst boxte zuletzt noch im Halbschwergewicht, wechselt jetzt jedoch für diese Titelchance erneut in seine ursprüngliche Gewichtsklasse zurück.

Krasniqi: „Keiner kann mich mehr stoppen“

Foto: Team SES / P. Gercke

Robin Krasniqi: „Mein Sieg im EM-Kampf gegen Kashtanov hat gezeigt, dass ich mein Motto ‚Never Give Up‘ unbändig lebe und mich nun auch dafür belohnt habe. Es war schon eine große Befreiung und ist zudem eine zusätzliche Motivation, dass ich endlich Europameister bin. Ich arbeite so hart im Training, gebe immer 100 Prozent, stelle mein gesamtes Leben auf das Boxen ein und mit meinem großartigen Team konnte ich so dann endlich diesen großen, international wichtigen Titel nach Hause bringen.“

„Stefan Härtel kenne ich gut und er hat meinen großen Respekt. Im Vergleich zu ihm bin ich der technisch boxende Kämpfer und man kann sich auf einen großen, spannenden Fight freuen. Aber meinen unbändigen Willen und meine Stärken wird Stefan Härtel zu spüren bekommen. Er kann ruhig träumen, aber den EM-Gürtel gebe ich nicht wieder her – keiner kann mich mehr stoppen!“

Foto: Team SES / P. Gercke

Stefan Härtel: „Mein Gang zurück ins Supermittelgewicht ist natürlich bedingt durch diese große Chance, um den Europameisterschaftstitel boxen zu können – egal ob es nun ein Stallduell ist oder nicht. Wir werden uns weiter nur in Berlin vorbereiten und brauchen keine Trainingslager in irgendwelchen Bergen. Ich muss und will ja bei meiner Familie in meiner Stadt bleiben! Robins Kampf gegen Kashtanov habe ich vor Ort gesehen und schon via Video in Teilen analysiert. Er hat dort eine klasse Leistung geboten. Aber, auch er hat seine zwei, drei Schwächen und die werden wir gegen sein ‚Kämpferherz‘ nutzen. Ich sehe mich da im Gegensatz zu ihm als der kämpferische Techniker. Man muss diesen Kampf nicht künstlich anheizen – es wird so oder so ein super spannendes Duell! Meine Chancen schätze ich immer ‚Fifty-Fifty‘ ein – oder wie ich früher immer scherzhaft sagte: 70 zu 50 für mich!

Foto: Team SES / P. Gercke

Aufgrund mehrerer jüngster Ereignisse im Profibereich, forderte Härtel-Manager Lindner zudem „unangekündigte Trainingskontrollen“. Gemeint sind damit unangekündigte Dopingkontrollen während der Vorbereitung auf den EBU-Titelkampf am 17. November.

Zweiter Hauptkampf in Dessau mit Tom Schwarz geplant

Durch seinen schnellen KO-Sieg (Runde 2) im September in Magdeburg, gegen einen chancenlosen Julian Fernandez, wird auch Schwergewicht Tom Schwarz wieder in den Ring steigen. In der nunmehr folgenden vierten Verteidigung seines WBO Inter-Continental Titels, will sich der Hallenser für weitere Aufgaben empfehlen. Da bisher noch keine Verträge unterzeichnet wurden, erfolgt die Bekanntgabe des Gegners in den kommenden Tagen.

Die Pressekonferenz im Video

Weitere hochkarätige Kämpfe der SES-Box-Gala werden auch in den nächsten Tagen verkündet.

Der MDR wird diese SES-Box-Gala in seiner Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ am 17. November 2018 aus der Anhalt-Arena Dessau übertragen.

Die Eintrittskarten für die SES-Box-Gala in der Anhalt-Arena Dessau sind ab sofort unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

O-Töne der ersten Pressekonferenz vor Krasniqi vs. Härtel
4 (80%) 4 vote[s]