Nuhu Lawal kämpft um WBA-Intercontinental Titel im Mittelgewicht

Nuhu Lawal gegen Istvan SziliIm Löwensaal in Nürnberg kommt es am Samstag zum WBA Intercontinental Kampf im Mittelgewicht zwischen dem Nürnberger Lokalmatador Nuhu Lawal und dem Ungar Istvan Szili.

Der Titel, den zuletzt Matteo Signani innehatte, jedoch durch Inaktivität wieder vakant wurde, würde für beide Boxer die Tür für einen potentiellen WM Kampf gegen Daniel Jacobs weit öffnen, der seinen Titel wiederum am 31. Juli erneut gegen Sergio Mora verteidigt.

Für Lawal, der in 22 Kämpfen ungeschlagen ist, dürfte Szili sein zwar bisher stärkster Gegner sein, jedoch eine lösbare Aufgabe darstellen.

Senad Gashi wechselt ins Cruisergewicht

Foto Senad GashiSenad Gashi, der zuletzt den GBU Titel im Schwergewicht gewann, wechselt die Gewichtsklasse und wird Samstag seinen ersten Kampf im Cruisergewicht bestreiten, dabei wird er zunächst einen Aufbaukampf gegen Haris Calakovic bestreiten, um sich an das Gewicht, den Ablauf und das Gefühl im Ring anzupassen. Wie uns Senad per Sprachnachricht mitteilte, hat ihm die GBU erneut einen WM Kampf in Aussicht gestellt, dieses Mal um die vakante WM im Cruisergewicht.

Des Weiteren wird Senad jetzt von Antonio Postigo trainiert, der ihn schon in Malaga auf den Kampf vorbereiten und einige neue Methoden einarbeiten konnte. Postigo, ehemaliger Profi im Weltergewicht ist ebenfalls Trainer von Cruisergewichtler Youri Kalenga. Durch seinen Wechsel ins Cruisergewicht konnte kurzfristig kein anderer Gegner für Gashi verpflichtet werden, zumindest nicht für eine akzeptable Summe.

Nuhu Lawal kämpft um WBA-Intercontinental Titel im Mittelgewicht
5 (100%) 32 vote[s]