Noch gut 2 Wochen bis zu Kubrat Pulevs Ringrückkehr

In gut zwei Wochen, wird das bulgarische Schwergewicht Kubrat Pulev wieder in den Ring steigen. In Fresno trifft er auf Rydell Booker.

Pulev vs. Booker auf WBO-WM-Undercard zwischen Herring und Roach

Am 9. November veranstaltet der US-Promoter Top Rank im kalifornischen Fresno. Im Hauptkampf des Abends stehen dabei die beiden Superfedergewichtler Jamel Herring und Lamont Roach. Herring ist amtierender WBO-Weltmeister in jener Gewichtsklasse und tritt zur Titelverteidigung an. Auf der Undercard wird jedoch auch ein schwergewichtiges Duell stattfinden.

In einem auf 10 Runden angesetzten Stay-Busy-Fight, wird der bulgarische Schwergewichtler Kubrat Pulev (27-1, 14 KOs), erstmals nach seiner Sperre (bedingt durch den „Kuss-Vorfall“) wieder in den Ring steigen. Gegner ist dabei der ebenfalls 38 Jahre alte Ami Rydell Booker (26-2, 13 KOs). Dieser boxt erst seit 2018 wieder, zuvor wurde er aufgrund von Drogendelikten mehrere Jahre inhaftiert. Im Kampf gegen Pulev ist er klarer Außenseiter und soll lediglich eine Funktion erfüllen: Pulev aktiv halten, bis dieser als IBF #1 die lang ersehnte zweite WM-Titelchance erhält.

Promoter-Legende Bob Arum gratuliert seinem neuen Schützling im Ring.

„Kubrat Pulev ist bereit, schon heute um einen Schwergewichtstitel zu boxen, aber er hat noch einen finalen Test, bevor dies Wirklichkeit werden kann“, so Top Rank Chef Bob Arum. „Er ist motiviert, Booker auszuknocken und bereit für seine Titelchance im Frühjahr 2020.“

„Der Kampf mit Rydell Booker ist sehr wichtig, weil etwas auf dem Spiel steht“, sagte Pulev. „Es steht alles auf dem Spiel. Ich bin der Top-Anwärter in der Schwergewichtsdivision und ich bin Pflichtherausforderer des Gewinners des Ruiz-Joshua-Rematches. Ich will den Gewinner. Es ist egal, wer es ist!“

Booker letzter Schritt vor erneuter WM-Chance?

Pulev-Gegner Rydell Booker sieht seine große Chance: „Es ist eine große Sache für mich. Dies ist die Chance für mich, um allen zu zeigen, dass ich es noch immer kann. […] Diese Gelegenheit hätte zu keinem besseren Zeitpunkt kommen können. Ich war sechs Wochen mit Oleksandr Usyk im Traininscamp, bevor ich das Kampfangebot bekam. Die Zahlen machten Sinn, also ergriff ich die Gelegenheit.“

Rydell Booker und Oleksandr Usyk
Rydell Booker und Oleksandr Usyk

Nachdem Pulev im November 2014 gegen Ex-Weltmeister Wladimir Klitschko seine erste WM-Chance nicht nutzen konnte und sang- und klanglos unterging, fuhr der bulgarische Volksheld sieben Siege in Folge ein. Seit letztem Jahr ist er beim Weltverband IBF die Nummer 1 der Rangliste. Besiegt er nun Rydell Booker, wovon auszugehen ist, wird er erneut um einen WM-Titel boxen können.

Auf der Undercard werden zudem Mittelgewichtler Janibek Alimkhanuly (7-0, 3 KOs), Olympiasilbermedaillengewinner von 2012 Esquiva Falcao (24-0, 16 KOs), Amir Imam (21-2, 18 KOs), David Kaminsky (5-0, 2 KOs) und auch Neo-Profi Robeisy Ramirez (0-1) boxen. Letzterer gewann zweimal Gold bei den Olympischen Spielen, verlor jedoch überraschend in dessen Profidebüt.

Noch gut 2 Wochen bis zu Kubrat Pulevs Ringrückkehr
4.6 (92%) 5 vote[s]