Nicole Wesner verteidigt Weltmeistertitel gegen Diafana Salazar

Foto: BDB – Bund Deutscher Berufsboxer e.V.
Foto: BDB – Bund Deutscher Berufsboxer e.V.

Es ist geschafft! Nach über einem Jahr Ringabstinenz, bedingt durch Absagen, stand die Leichtgewichtlerin Nicole Wesner bei „Boxen im Norden“ endlich wieder im Ring. Im Kampf gegen die Dominikanerin Diafana Salazar, welche bis zum gestrigen Abend in 9 Kämpfen ungeschlagen war, verteidigte Wesner ihre 3 WM-Titel der GBU, WIBF und WBF erfolgreich.

Nicole Wesner verteidigt Titel durch Knockout in Runde 2

Über die Dominikaerin war im Vorfeld nicht viel bekannt, nur, dass sie bisher ungeschlagen war und die Titel mit in ihre Heimat nehmen wollte. Salazar musste zudem in ihren vorherigen 9 Kämpfen lediglich einmal über die Distanz gehen. Nach einer vorsichtigen ersten Runde, in der sich beide Kontrahentinnen „abtasteten“, konnte Wesner in Runde 2 gewaltig aufdrehen und ihre boxerische Klasse beweisen.

Gegen Ende der zweiten Runde, brachte Wesner eine harte Rechte ins Ziel, welche bei Salazar deutliche Wirkung hinterließ. Wesner bemerkte sofort, dass ihre Gegnerin in Schwierigkeiten war und setzte energisch nach. Nach zwei weiteren harten Rechten, drehte sich Salazar schließlich dem KO nahe weg, sodass Referee Frank Michael Mass nach 1:59 min den Kampf abbrach.

Alicia Melina Kummer als nächste Gegnerin?

Nach dem Kampf gratulierte Alicia Melina Kummer zur erfolgreichen Titelverteidigung und äußerte den Wunsch, gegen Wesner bei der nächsten „Boxen im Norden“ Veranstaltung anzutreten. Kummer ist amtierende Weltmeisterin der GBU, WIBF und des unbedeutenden Verbandes GBC im Superleichtgewicht. Nicole Wesner ist offen für diesen Kampf, jedoch müsse man sich erstmal um die Details einigen.