Murat und Abraham angekommen

Sauerland-Boxer bereit für „Die lange Nacht des Boxens“ am Samstag

Arthur Abraham (37-4, 28 K.o.´s) und Karo Murat (25-1-1, 15 K.o.´s) sind bereit. Vor ihren Titelkämpfen am Samstag sind die beiden Schützlinge von Ulli Wegner am jeweiligen Ort des Geschehens eingetroffen. WBO-Intercontinental Champion Abraham, der mit einem Erfolg über den Italiener Giovanni De Carolis (20-4, 10 K.o.´s) seinen WBO-Pflichtherausforderer-Status bestätigen will, reiste am Montagabend in Oldenburg an. Von dort aus überträgt die ARD am 26. Oktober live ab 22.10 Uhr den Kampfabend aus der EWE ARENA. „Ich weiß, was auf dem Spiel steht“, so der 33-jährige Ex-Weltmeister bei seiner Ankunft in der drittgrößten Stadt Niedersachsens. „Nur ein Sieg bringt mich meinem Ziel, die WBO-Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht von Robert Stieglitz zurückzuerobern, einen Schritt näher.“ Am Dienstag steht in Oldenburg zunächst das öffentliche Training im FAMILA Einkaufsland ab 16.00 Uhr an.

Bereits am Sonntag traf Halbschwergewichtler Karo Murat in Atlantic City im US-Bundesstaat New Jersey ein. Auf ihn wartet im Vergleich zu Abraham die ungleich schwierigere Aufgabe. Im Ring steht der in den USA von Georg Bramowski betreute Boxer der lebenden Legende Bernard Hopkins (53-6-2, 32 K.o.´s) gegenüber. Dem 48-Jährigen will der 18 Jahre jüngere Murat den Halbschwergewichts-WM-Titel des Verbandes IBF streitig machen. „Ich fühle mich sehr gut und spüre kaum den Jetlag“, sagte Murat beim Eintreffen im Hotel in Atlantic City. „Ich betreibe jetzt noch ein wenig aktive Erholung und am Samstag schicke ich dann Hopkins in Rente.“ Erstmalig treffen die beiden Kontrahenten am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in New York aufeinander.

Quelle: Sauerland Event