Moritz Stahl siegt wieder im „Schnellgang“!

SES-Supermittelgewichtler Moritz Stahl konnte sich am Samstagabend in Halberstadt wieder einmal eindrucksvoll ins beste Licht setzen. Gegen den Tschechen Josef Krivka (5-5-0 (5)) war aber auch vor Ende der ersten Runde schon wieder Schluss.

Nachdem Moritz Stahl schon vor vier Wochen in Potsdam sein Comeback nach fast 11 Monaten verletzungsbedingter Pause mit einem TKO in der ersten Runde gefeiert hatte, machte der 22-jährige auch in diesem Zwischenkampf kurzen Prozeß. Mit einem rechten Haken hatte er den überraschten Tschechen schon nach 30 Sekunden am Boden. Dieser nahm zwar den Kampf wieder auf, versuchte zwei weitere heftige Schlaghagel an den Ringseilen zu überstehen, wurde dann aber zur eigenen Sicherheit von seinem Trainer mit einem „Handtuchwurf“ aus dem Geschehen genommen. Zu groß war die Überlegenheit, zu hart waren die „Einschläge“ von Moritz Stahl . Mit dem Urteil, Tko in Runde 1, verbesserte Moritz Stahl seinen Rekord im „Schnellgang“ auf sieben Siege mit sechs Ko’s!

Quelle: SES Boxing Team

Bewerten Sie diesen Beitrag