Morgen Wahl der deutschen Boxing Awards – Gewinnt Boxen1 den HERQUL?

Am morgigen Sonntagabend findet die HERQUL-Gala in Hamburg statt. Boxen1 für den Herqul in der Kategorie „Beste Berichterstattung Print & online“ nominiert

Nur noch ein Tag bis zur Verleihung der German Boxing Awards. Am morgigen Sonntagabend findet in der Hansestadt Hamburg, im großen Saal des renommierten Besenbinderhofs, die Gala zum Hequl 2019 statt. Es werden Preise in 12 Kategorien vergeben. Boxen1 ist neben der Bild-Zeitung und dem Box-Sport Magazin, für den Preis „Beste Berichterstattung print & online“ nominiert. Schirmherr der German Boxing Awards Gala ist Andy Grote, Senator für Inneres und Sport der Stadt Hamburg.

Nachdem im Vorfeld der Preisverleihung in jeder der zwölf Kategorien bis zu zehn Anwärter für den HERQUL nominiert waren, ist das Feld der Nominierten nun kleiner geworden und seit letzten Donnerstag stehen die aussichtsreichsten Anwärter in jeder Kategorie fest und Boxen1 hat es ins Finale geschafft. Neben der Bild Zeitung/Bild.de und dem Box-Sport Magazin ist auch Boxen1 unter den letzten drei Nominierten, aus denen am morgigen Sonntag, auf der großen HERQUL Gala, der Gewinner bekannt gegeben wird.

Garen Mehrabian (l.) und Ramin Seyed (r.) die Initiatoren der HERQUL Gala, mit dem Gewinner des HERQUL für sein Lebenswerk des Jahres 2017, Wladimir Klitschko.

Es gebührt den beiden Veranstaltern der HERQUL Gala, Garen Mehrabian und Ramin Seyed, große Anerkennung und Dank, dass sie diesen German Boxing Award im Jahre 2017, zusammen mit dem Innen- und Sport-Senator der Stadt Hamburg, Andy Grote, ins Leben gerufen haben. Mit dem German Boxing Award HERQUL werden exklusiv alle Boxer und Boxerinnen,  Promoter, Trainer, Talente und Persönlichkeiten des Boxsports mit einem HERQUL geehrt, die für die Ideale, Erfolge und Werte des Boxsports eintreten und sie mit vorbildlichen Auftreten und ihren Erfolgen positiv nach außen tragen. Neben den Sportlern, Trainern und Promoter gibt es auch zwei Medienpreise, einmal für die „Beste Berichterstattung TV und Streaming“, hier ist DAZN, Sport1 und der MDR unter den letzten drei Nominierten und für die „Beste Berichterstattung print und online“.

Der diesjährige HERQUL-Preisträger in der Kategorie Lebenswerk steht schon fest: Kult-Trainer Ulli Wegner. Der Preisträger in der Kategorie Lebenswerk ist der einzige Preisträger der schon im Vorfeld der Gala, die am 29. September in Hamburg stattfindet, bekannt gegeben wird. Alle anderen 11 Preisträger werden erst noch von von einer, aus ca. 1.500 Journalisten bestehenden Jury gewählt und erst am Abend der Veranstaltung bekannt gegeben.

Im Rahmen der HERQUL Verleihung haben die Veranstalter auch einen Preis für das Lebenswerk einer verdienten Person aus dem Boxsport, ausgepriesen. Der Preisträger dieser Kategorie ist der Einzige der schon im voraus bekanntgegeben wird, alle anderen Preisträger werden erst im Rahmen der HERQUL Gala gekürt. Bei der ersten HERQUL Gala im Jahre 2017 gewann Wladimir und Vitali Klitschko den Preis für ihr Lebenswerk. Der diesjährige Preisträger in der Kategorie Lebenswerk ist Kult-Trainer Ulli Wegner.

Die gesamte Boxen1-Familie drückt natürlich Boxen1 die Daumen, dass Boxen1 in diesem Jahr den Preis für die „Beste Berichterstattung print und online“ gewinnt. Boxen1 ist morgen bei der HERQUL Gala in Hamburg durch seinen Chefredakteur Ebby Thust, den stellvertretenden Chefredakteur Jonny Orban, Patrick Czerny und Alexander Pilgrim vertreten. Der HERQUL wäre eine hohe Anerkennung für die hervorragende Arbeit unseres Boxen1-Teams.

Hier im Besenbinderhof in Hamburg, findet am morgigen Sonntagabend die Gala zur Verleihung der German Boxing Awards statt.

Neben vielen Gästen aus dem Boxsport werden morgen Abend auch Persönlichkeiten aus Sport, Politik, Wirtschaft und Medien dabei sein. So ist die Gästeliste der Herqul Gala lang. Unter anderem haben sich angesagt der Schauspieler Uwe Ochsenknecht, Davor Šuker, früherer Fussballstar bei Real Madrid und Torschützenkönig der WM 1998 und jetziger Präsident des kroatischen Fussball Verbandes, Kult-Trainer Ulli Wegner, IBO Weltmeister Sebastian Formell, WBC Weltmeisterin Tina Ruprecht, WBA Weltmeister  Mahmoud Charr, Präsident des Bundes Deutscher Berufsboxer Thomas Pütz, Großunternehmer und Boxsport Enthusiast Pit Gleim, die deutschen Box-Promoter Erol Ceylan, Alexander Petkovic, Ulf Steinforth, Kalle Sauerland, Benny Blanko, der als Manager des Jahres nominiert ist, Frédéric Prinz von Anhalt, Schauspielerin Christine Neubauer, Prof. Maximilian Michael Prinz von Anhalt, Schauspieler Ralf Bauer, Micaela Schäfer mit neuen Partner Adriano Hess, Sayana Ranjan (GNTM), Caroline Krüger (GNTM), Sarah Bora und Rapper Eko Fresh, Hubert Fella und Matthias Mangiapane, Anastasiya Avilova (Playmate), Dany Michalski (Model), Victoria Jancke (Model), Sandy Fähse (BTN), Moritz Garth (Sänger), Schönheitschirurg Dr. med Mehmet Atila, Sasha Sasse (Mr. Germany 2019), Vito Pirbazari (Tatort, Dogs of Berlin), Hassan Akkouch (4 Blocks), Lisha & Lou (Youtube Stars), Kamran & Hooman (Orientalische Superstars aus L.A.), Liz Malraux (Fashion Designer) und einige mehr.

Das sind die Nominierten in den 12 Kategorien: