Mike Tyson: „Im nächsten Kampf bin ich besser – ich mach es nochmal!“

Foto: Triller

Nach seinem Showkampf mit Roy Jones Jr. verriet Mike Tyson, dass er gern weitere Fights für den guten Zweck bestreiten möchte.

Tyson möchte mit weiteren Showkämpfen „Menschen auf der ganzen Welt helfen“

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, standen sich die beiden Boxlegenden Mike Tyson (54) und Roy Jones Jr. (51) in einem auf 8 Runden angesetzten Showkampf gegenüber. Im Post-Fight-Interview verriet Mike Tyson, der mit Jones Jr. über die Runden ging und ihn laut vieler Experten besiegte (der Kampf wurde mit einem Draw gewertet), dass dies nicht sein letzter Showkampf war!

In der Vorbereitung auf den „Exhibition Fight“, dessen Rechte sich das soziale Netzwerk Triller für knapp 50 Millionen US-Dollar sicherte, verlor Mike Tyson nicht nur gut 50 kg. Vor allem mit der Dokumentation seines Trainingszustandes in Form von Fotos und Videos, ließ er die Herzen der Fans höher schlagen und ging damit viral. Gegen Roy Jones zeigte er sich in alter „Tyson-Manier“ – natürlich altersbedingt nicht in der Form von damals, aber dennoch beeindruckend. Das Training auf den Kampf, für den er 10 Millionen Dollar kassierte, welche er komplett für diverse wohltätige Zwecke spendet, tat ihm gut, so Tyson.

Foto: Triller

„Ich glaube nicht, dass es sich bei mir um eine Midlife-Crisis handelt. Ich glaube, es ist mein Ego und mein Ego sagt mir, dass ich Dinge tun soll, vor denen ich Angst habe, sie zu tun. Ich bin sehr glücklich, dass ich das getan habe und werde es wieder tun. Alles ist möglich. Der Himmel ist die Grenze. Ich bin in der Lage, vielen Menschen auf der ganzen Welt zu helfen“, sagte Tyson, der sich auch Showkämpfe im Ausland vorstellen kann.

„Der alte Mike Tyson existiert nicht mehr. Dies ist eine bessere Sache für mich. Ich bin aus einem bestimmten Grund hier. Ich habe nie gemocht, wer ich war. Mir gefällt, wer ich jetzt bin.“

Doch er gestand auch, froh zu sein, dass er nicht ausgeknockt wurde: „Ich bin froh, dass ich nicht KO gegangen bin. Beim nächsten Mal werde ich besser sein. Ich hätte alles besser machen können“, sagte „Iron Mike“ weiter. „So Gott will, werde ich beim nächsten Kampf besser sein. Ich war einfach glücklich, mit ihm über die Distanz zu gehen. Das ist echtes Kämpfen, die Ausdauer zu haben. Du wirst nicht alle KO schlagen können. Früher habe ich auf das schnelle Ende gesetzt. Jetzt trainiere ich für die Distanz. Ich rechne nicht damit, zu gewinnen. Ich rechne damit, acht Runden zu gehen und die Menge zu unterhalten.“

Mike Tyson: „Im nächsten Kampf bin ich besser – ich mach es nochmal!“
4.8 (96.67%) 30 vote[s]