Michael Wallisch testet gegen Edgars Kalnars

Vorbereitungskampf, 5. September 2014 im SES-Gym, Magdeburg

Eigentlich sollte der Deutsche Meister im Schwergewicht Michael Wallisch sein Comeback nach einer langen Verletzungspause am WM-Kampfabend von Wladimir Klitschko gegen Kurat Pulev am 6. September absolvieren. Da diese Veranstaltung abgesagt wurde, will sich der ungeschlagene SES-Schwergewichtler nun im Magdeburger SES-Gym in einem Vorbereitungskampf gegen den in vielen Ringschlachten erprobten Letten Edgars Kalnars (27-30-0 (18)) stellen.

Im Mai dieses Jahres erlitt Michael Wallisch (14-0-0 (12)) einen Rückschlag auf seinem Weg in die Weltspitze des Schwergewichts. Durch eine im Sparring erlittene schwere Muskelverletzung im Bizeps des rechten Armes, in der Endphase der Vorbereitung auf die „Schwergewichtsnacht“ in Dresden, musste der Münchener die dritte Titelverteidigung seiner Deutschen Meisterschaft im Schwergewicht gegen den Hamburger Konstantin „Sandmann“ Airich (20-8-2 (16)) absagen.

Michael Wallisch will sich nun mit einem klaren Sieg gegen den erfahrenen Kalnars zurückmelden und unter realen Wettbewerbsbedingungen aufzeigen, dass seine Verletzung komplett ausgeheilt ist. Danach will der SES-Fighter dann auf seinem unbeirrbaren Weg zur europäischen Spitze und dann weiter zur Weltspitze in der „Königsklasse des Boxsports“ voran schreiten.

SES-Chef-Coach Dirk Dzemski: „Nach dieser schweren und langwierigen Verletzung braucht Michael jetzt unbedingt Wettkampfpraxis. Dieser Kampf gegen den „kampferprobten“ Kalnars ist nicht nur ein Test, sondern auch eine ideale Vorbereitung unter „Realbedingungen“ auf die nächsten großen Aufgaben in seiner Gewichtsklasse!“

Quelle: SES Boxing Team