Start Archiv Maurice Weber neuer Trainer von Felix Sturm

Maurice Weber neuer Trainer von Felix Sturm

Felix Sturm mit seinem neuen Trainer Maurice Weber.

Am kommenden Samstag den 19. Juni steht Maurice Weber bei seinem Freund Felix Sturm in der Ecke

Im zweiten Kampf seines Comebacks nach vierjähriger Pause liefert sich der frühere fünfmalige Weltmeister Felix Sturm einen wahren Generationen-Kampf.

Im Alter von 42 Jahren und mit 50 Profikämpfen auf dem Buckel wird Sturm am Samstagabend über zehn Runden im Hamburger Universum Gym gegen den aufstrebenden Kandidaten James Kraft antreten. James Kraft ist 18 Jahre jünger als Sturm und ist mit seinem makellosen Rekord von 19-0-1 mit zehn KO immer noch unbesiegt. Aber kann sich seine Jugend gegen die Erfahrung des Routiniers Felix Sturm durchsetzen, der in seiner 20-jährigen Profikarriere mehr WM-Kämpfe (23) hatte als James Kraft insgesamt (20)?

Das Comeback von Felix Sturm geht in die 2. Runde. Am kommenden Samstag steht Sturm in Hamburg dem ungeschlagenen James Kraft gegenüber. – Foto: Felix Sturm Instagram (@felixsturm)

„Nein“, sagt Maurice Weber, einer der engsten Freunde von Felix Sturm und neuer Cheftrainer. Nachdem Weber erfolgreich für Barry Robinson eingesprungen war, der bei seinem Comeback-Zehnrunden-Kampf gegen Timo Rost im vergangenen Dezember kein Arbeitsvisum bekommen konnte, um in Sturms Ecke zu stehen, beschloss das Duo, von nun an zusammenzuarbeiten und das Gemeinsame zu teilen und künftige das Tor zum sechsten WM-Titel für Sturm aufzustoßen.

„Am Anfang hat man natürlich Zweifel, mit einem guten Freund zusammenzuarbeiten“, sagte Weber. „Aber Felix und mir hat es einfach Klick gemacht. Wir kommunizieren gut und versuchen beide, jeden Tag Neues zu lernen. Er kämpfte einen großen Kampf gegen Rost, aber seine schwierige Zeit vor diesem Comeback-Kampf zeigte sich doch ein wenig. Ich erwarte, dass Felix am Samstag viel stärker zurück kommt. Wir hatten ein tolles Trainingslager und er hat viele Fortschritte gemacht. Samstagabend ist ein weiterer Schritt, hin zum Gewinn eines weiteren WM-Titels. Es wird dann der sechste Titelgewinn für Felix sein und mein erster als Trainer.“

Maurice Weber neuer Trainer von Felix Sturm

Felix Sturm selbst kann dem nur  zustimmen: „Ich denke, Vertrauen spielt eine wichtige Rolle im Sport wie im Leben und ich vertraue Mo. Außerhalb des Vertrauens ist es wichtig, jemanden in seiner Ecke zu haben, der den Boxsport liebt und hart dafür arbeitet und der jeden Tag seine Fähigkeiten verbessert. Mo ist ein junger Trainer, ja, aber Boxen war schon immer seine Leidenschaft und wird immer seine Leidenschaft bleiben. Coaching ist jetzt seine Leidenschaft und er macht es wie kein anderer, mit dem ich bisher zusammengearbeitet habe.“

„Ehrlich gesagt bin ich immer überrascht über die neuen Dinge und Ideen, die er ins Training einbringt. Ich hätte nicht geglaubt, dass ich in meinem Alter so viel mehr über das Boxen lernen kann, das habe ich wirklich nicht. Das liegt alles an Mo. Ich bin davon überzeugt, dass er eine lange und sehr erfolgreiche Karriere als Trainer vor sich hat.Unser ultimatives Ziel ist es, gemeinsam den Weltmeistertitel zu gewinnen.“

James Kraft ist in 20 Kämpfen unbesiegt, er ist der zweite Gegner in Sturms Comebck zum 6. WM-Titel. Nach Aussage von Sturm-Trainer Mo Weber soll dieser Nimbus am kommenden Samstag im Ring in Hamburg fallen.

Um jedem einzelnen seiner Schüler die bestmögliche Orientierung zu bieten, hat Weber beschlossen, die Anzahl der von ihm trainierten Boxer klein zu halten: „Kommunikation ist das Wichtigste. Wenn ich mich nicht mit einem Kämpfer verbinde, warum sollten wir dann zusammenarbeiten? Es würde für keinen von uns Sinn machen. Wenn ich zu viele Kämpfer habe, kann ich ihnen nicht die Mühe und das Engagement bieten, die jeder Kämpfer verdient. Das habe ich selbst erlebt. Die Kommunikation würde darunter leiden, das Training würde darunter leiden, die Ergebnisse würden darunter leiden. Deshalb habe ich mich entschieden, nur mit wenigen Auserwählten zu arbeiten.“

Die Veranstaltung aus Hamburg mit dem Hauptkampf Felix Sturm vs James Kraft und weiteren hochklassigen und interessanten Kämpfen wird am Samstag den 19. Juni, 19:30 Uhr live von Bild+ übertragen werden.