Matchroom-Boss Eddie Hearn: „Golovkin war seit einer Woche krank!“

Nachdem sich Gennady Golovkin (40-1-1, 35 Ko’s) gegen den Ukrainer Sergiy Derevyanchenko (13-2-0, 10 Ko’s) knapp nach Punkten durchsetzen konnte und sich somit erneut die WM-Titel im Mittelgewicht (IBF/IBO) sicherte, meldet sich nun Eddie Hearn zu Wort. Laut Aussage des britischen Matchroom-Promoters hatte Golovkin bereits seit einer Woche mit einer Erkrankung zu kämpfen.

Golovkin-Trainer Banks bestätigt Krankheit von Golovkin!

Obwohl die Fans im New Yorker Madison Square Garden und Millionen TV-Zuschauer einen insgesamt spannenden und würdigen Titelkampf sahen, gab es viel Kritik an die Adresse von Gennady Golovkin. Der 37-jährige Kasache schaffte Samstagnacht, mit einem knappen aber dennoch einstimmigen Punktsieg über Sergiy Derevyanchenko, den Weg zurück auf den WM-Thron im Mittelgewicht.

Gennady Golovkin (links) hatte gegen Sergiy Derevyanchenko ein hartes Stück Arbeit vor sich!

Auch wenn das krasse Wort „Fehlurteil“ nie in Zusammenhang mit jener Entscheidung der drei Punktrichter fiel, gab es von verschiedenen Seiten Kritik hinsichtlich der nicht glänzenden „GGG“-Vorstellung. Promoter Eddie Hearn äußerte sich nach dem Kampf gegenüber dem Podcast „IFL-TV“ erstmals über die möglichen Gründe der nicht restlos überzeugenden Leistung von Golovkin.

„Gennady war bereits seit einer Woche sehr krank! Er würde es nie sagen, daher tue ich es. Dies soll die Leistung von Derevyanchenko nicht schmälern. Derevyanchenko war absolut brillant! Allerdings ist es für mich ebenso eindrucksvoll, wie sehr sich Golovkin durchgekämpft hat. Er hat ein großes Herz bewiesen!“

Eddie Hearn (ganz rechts) arbeitet mit Gennady Golovkin seit dem DAZN-Deal eng zusammen.

Auch Coach Jonathon Banks, mit dem Gennady Golovkin seit dem Bruch mit Langzeit-Trainer Abel Sanchez zusammenarbeitet, bestätigte den Krankheitszustand seines Schützlings. „Er war schon ziemlich angeschlagen. Allerdings hat er sich dafür entschieden den Kampf zu machen, sodass es am Ende egal ist, ob er krank war oder nicht – nur das Ergebnis im Ring zählt!“

Unklar ist allerdings, unter welcher Form der Erkrankung Golovkin leidet oder gelitten hatte. Laut Eddie Hearn habe sich Golovkin zudem im Kampf eine Lädierung an den Händen zugezogen. „Gennady hat ziemlich geschwollene Hände. Wir müssen also erstmal abwarten, ob es eine schlimmere Verletzung ist oder nicht.“, sagte Hearn, der einen nächsten Golovkin-Kampftermin für Februar 2020 in Aussicht stellte.

Matchroom-Boss Eddie Hearn: „Golovkin war seit einer Woche krank!“
4.3 (85.93%) 27 vote[s]