Maske, Ottke und Michalczewski zur Wahl

Wird 2014 wieder ein Deutscher in die Ruhmeshalle des Boxsports aufgenommen?

Erstmals in der Geschichte der „International Boxing Hall of Fame“ (kurz: IBHOF) stehen drei deutsche Boxer zur Wahl in die Ruhmeshalle des Boxsports aufgenommen zu werden. Die ehemaligen Weltmeister Sven Ottke, Henry Maske und Dariusz Michalczewski wurden von der Institution mit Sitz in Canastota im US-Bundesstaat New York vorgeschlagen.

Dorthin haben bisher nur zwei Deutsche Zugang gefunden: 1992 der legendäre Max Schmeling (bis heute der einzige Weltmeister im Schwergewicht aus Deutschland) sowie Wilfried Sauerland, dem diese Ehre 2010 zuteilwurde.

Das Wahlprozedere, bei dem Experten und Box-Historiker abstimmungsberechtigt sind, endete am 31. Oktober. Das Ergebnis wird im Dezember bekannt gegeben, bevor die Gewählten schließlich am „Hall of Fame“-Wochenende im Juni 2014 in Canastota offiziell eingeführt werden.

Quelle: Sauerland Event

Bewerten Sie diesen Beitrag