Zwei Wochen vor WM-Kampf: Marco Huck entlässt Cheftrainer!

Trainer Konrad Mittermeier und Marco Huck / Foto: HSP
Trainer Konrad Mittermeier und Marco Huck / Foto: HSP

Marco Huck hat seinen bisherigen Athletik- und Boxtrainer Varol Vekiloglu mit sofortiger Wirkung zum neuen Chefcoach ernannt.  Der 32-jährige ehemalige Profiboxer stand dem Cruisergewichtler bei der  Vorbereitung auf seinen WM-Kampf am 27. Februar gegen IBO-Champion Ola Afolabi bereits seit Anfang des Jahres zur Seite.

Nun übernimmt er mit sofortiger Wirkung die Aufgabe von Conni Mittermeier, der das Trainingscamp in Braunlage am Mittwochnachmittag verlassen hatte. Zuvor war es zu Differenzen über seine Rolle am Kampfabend gekommen. Marco Huck wollte Mittermeier, der einen befristeten Vertrag bis zum 28. Februar hat, langfristig als Trainer an sich binden, hatte sich aber am Montag für Varol Vekiloglu als verantwortlichen Betreuer in der Ringecke am Kampfabend entschieden. Diese Entscheidung wollte Mittermeier auch nach mehreren Gesprächen mit Kenan Hukic, Geschäftsführer der Huck Sports Promotion GmbH,  offensichtlich nicht akzeptieren.

Marco Huck: „Ich schätze den Menschen und den Trainer Conni Mittermeier sehr. Er hat mich in den vergangenen Wochen hart rangenommen und in eine Top-Form gebracht. Dafür danke ich ihm sehr. Ich habe allerdings im Laufe der vielen Sparringsrunden immer deutlicher gespürt, dass Varol in Stresssituationen von außen besser an mich herankommt. Um meine sportlichen Ziele so kurz vor dem Kampf nicht zu gefährden, musste ich deshalb jetzt eine Entscheidung für meine Betreuung am Kampfabend treffen.“

Varol Vekiloglu (32) ist gebürtiger Berliner und absolvierte als Profiboxer bis 2014 insgesamt 30 Kämpfe (21 Siege,8 Niederlagen,1 Unentschieden), u.a. auch gegen Firat Arslan.

Quelle: Huck Sports Promotion