Marco Huck bei Ali Trophy

DraftGala

Auslosung der Paarungen am 8. Juli in Monaco

In der World Boxing Super Series treten ab September die acht weltbesten Cruiser- und Supermittelgewichtler im KO-Format gegeneinander an. Bisher haben vier Weltmeister, zwei Ex-Weltmeister und zwei ungeschlagene Herausforderer ihre Zusage gegeben (s.u.). Mit dabei ist auch Ex-Champion Marco Huck, der im Cruisergewichts-Turnier die Chance auf drei WM-Gürtel hat, da auch die aktuellen Weltmeister Yunier Dorticos (WBA), Murat Gassiev (IBF) und Mairis Briedis (WBC) um die Muhammad Ali Trophy („The Greatest Prize in Boxing“) kämpfen werden.

Gegen wen Käpt´n Huck im Viertelfinale antreten wird, entscheidet sich bei der Turnierauslosung am 8. Juli im legendären Grimaldi Forum in Monaco. „Dabei bestimmen die Boxer ihre Gegner selbst“, so Kalle Sauerland, Comosas Chief Boxing Officer. „Sobald alle Teilnehmer feststehen, legt der Vorstand die Setzliste fest. Im Rahmen einer 50-minütigen Live-Show wählen dann die Top 4 jeder Gewichtsklasse ihren Gegner aus den vier ungesetzten Boxern aus. Wir sind gespannt, wer sich wen aussucht – und was passiert, wenn sich jeweils acht Gladiatoren Aug’ in Aug’ gegenüberstehen. Eine solche Auslosung hat es im Boxsport noch nie gegeben.“

Im Moment stehen acht der 16 Turnierteilnehmer fest. Neben WBA Super Champion George Groves sind im Super-Mittelgewicht auch die beiden ungeschlagenen Herausforderer Jamie Cox (England, 22-0, 12 KOs) und Erik Skoglund (Schweden, 26-0, 12 KOs) dabei. Alle Teilnehmer werden in Monaco vor Ort sein und für Interview- und Fotowünsche zur Verfügung stehen. Moderiert wird die Auslosung von der bekannten Schweizerin Melanie Winiger. Als Gäste werden hochrangige Personen als der Sport-, Medien und Marketing-Welt erwartet.

ÜBER DIE WORLD BOXING SUPER SERIES

Die World Boxing Super Series startet im September 2017. Organisiert wird das revolutionäre Turnier von der Comosa AG. Sowohl im Cruisergewicht als auch im Supermittelgewicht treten acht der weltbesten Boxer gegeneinander im KO-Format an. Pro Gewichtsklasse gibt es vier Viertelfinals (Herbst 2017), zwei Halbfinals (Anfang 2018) und ein Finale (Mai 2018) – insgesamt sieben Kämpfe pro Limit und 14 insgesamt. Die Events werden in Top-Arenen rund um den Globus ausgetragen. Die Sieger erhalten die Muhammad Ali Trophy („The Greatest Prize in Boxing“). 

WORLD BOXING SUPER SERIES AT A GLANCE

Participants confirmed: 8 of 16

Number of world champions: 4

Number of former world champions: 2

Number of undefeated fighters: 5

Combined Record of participants: 234 wins, 10 losses, 162 KOs

Confirmed Cruiserweights (5 of 8)

  • Yunier Dorticos (21-0, 20 KOs), WBA World Champion
  • Murat Gassiev (24-0, 17 KOs), IBF World Champion
  • Mairis Briedis (22-0, 18 KOs), WBC World Champion
  • Krzysztof Wlodarczyk (53-3-1, 37 KOs), former IBF / WBC World Champion & IBF top-ranked challenger
  • Marco Huck (40-4-1, 27 KOs), former WBO World Champion

Confirmed Super-Middleweights (3 of 8)

  • George Groves (26-3, 19 KOs), WBA Super Champion
  • Erik Skoglund (26-0, 12 KOs)
  • Jamie Cox (22-0, 12 KOs)
Marco Huck bei Ali Trophy
5 (99%) 20 vote[s]