MANUEL CHARR vs. ALEXANDER POVETKIN

AM 30. MAI IN MOSKAU!

Manuel Charr steht vor seiner zweiten „Mission Moskau“! Am 30. Mai steigt der „Diamond Boy“ in der russischen Hauptstadt gegen Ex-Weltmeister Alexander Povetkin in den Ring. Auf dem Spiel steht der WBC International Champion Titel. „Das wird ein Riesen-Kampf“, freut sich Charr. „Ich bin sehr stolz, dass ich es geschafft habe, diesen großen Fisch an Land zu ziehen. Das Duell mit Povektin ist meine Chance, mich wieder für einen WM-Kampf zu qualifizieren. Der Sieger wird eine Top-Position in der WBC-Weltrangliste einnehmen. Und ich bin mir sicher: Wenn ich Povetkin in Moskau schlage, dann werde ich auch mein Schicksal erfüllen und Weltmeister werden, wie ich es José Sulaiman versprochen habe.“

Charr und Povetkin kennen sich gut, trainierten und kämpften früher gemeinsam beim Sauerland-Stall in Berlin. Doch beide trennten sich von Sauerland und gehen mittlerweile eigene Wege: Manuel Charr vermarktet sich mit seiner „Diamond Boy Promotion“ selbst, während Alexander Povetkin beim russischen Oligarchen Andrey Ryabinsky unter Vertrag steht. Ryabinsky bescherte seinem Schützling im Oktober letzten Jahres einen WM-Fight gegen Wladimir Klitschko, den Povetkin – damals amtierender WBA-Weltmeister im Schwergewicht – über zwölf Runden einstimmig nach Punkten verlor. Auch Charr stand bekanntermaßen schon in Moskau gegen einen Klitschko-Bruder im Ring. Im September 2012 wurde der „Diamond Boy“ gegen den mittlerweile zurückgetretenen Vitali Klitschko aufgrund eines Cuts aus dem Kampf genommen.

„Ich kenne Moskau, und Moskau kennt mich“, sagt Charr. „Deswegen war es für mich keine Frage, dass ich den Kampf auch auswärts akzeptiere. Ich habe seit meinem Auftritt gegen Klitschko viele Fans und Freunde in Russland. Deswegen wird das für mich wie ein Heimspiel. Außerdem reise ich natürlich mit einem großen Team nach Moskau. Gemeinsam werden wir Povetkin schlagen, den WBC International Titel nach Deutschland holen und dann auch Weltmeister werden. Dieser Kampf ist dazu der Schlüssel.“

Noch bleiben Charr und seinem Trainerteam um Patrick Dobroschi und Clive Salz auf den Tag genau vier Wochen zur Vorbereitung. „Das ist zwar eigentlich eine recht kurze Zeit, aber da ich Mitte April gegen Kevin Johnson geboxt habe, bin ich sowieso in sehr guter Form“, so der „Diamond Boy“. „Ich verspreche allen meinen Fans, dass ich mich perfekt auf den Kampf vorbereiten und einstellen werde. Das wird eine große Schlacht. Und am Ende werde ich der Sieger sein!“