Mairis Briedis knockt Manuel Charr schwer aus (+Video)

Mairis Briedis gegen. Manuel Charr

Mairis Briedis (17-0, 14 KOs) konnte einen wichtigen Sieg in seiner noch jungen Profilaufbahn als Schwergewichtler erzielen. In Grozny (Tschetschenien) knockte der Lette Manuel Charr (28-4(3), 16 KOs) in Runde 5 schwer aus und hinterließ bleibenden Eindruck.

Briedis – aktiver und mit besseren Aktionen

Bereits zu Beginn des Kampfes konnte man sehen, dass sich Charr mit dem wendigen Briedis schwer tat. Der „Koloss von Köln“ marschierte die ganze Zeit in Doppeldeckung vor Briedis her, verteilte ein paar einzelne Schläge, fand jedoch kein geeignetes Mittel um den viel leichteren Ex-Cruisergewichtler Briedis ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Briedis arbeitete die gesamte Kampfdauer über aus der Defensive heraus. Dank seiner Beweglichkeit und höherer Schlagfrequenz fand er immer Mittel, Charr in unangenehme Situationen zu bringen. Mit Schlägen zum Körper zog er zudem die Deckung des Deutsch-Syrers immer wieder nach unten und konnte somit gute Treffer landen. Bereits in der 4. Runde schien Charr ordentlich zu pumpen, schüttelte sich die Arme aus. Das nahm auch Briedis war und deckte ihn weiter mit Kombinationen ein – diese suchte man bei Charr vergebens.

Manuel Charr geht schwer KO

In Runde 5 passierte es dann: Nach einem Clinch stürmte Charr weiter vor Briedis her, schien einen KO erzwingen zu wollen. Die Hände hingen zu tief, gute Treffer waren fehl am Platz. Aus einem Angriff heraus vernachlässigte der Koloss kurz die Deckung. Briedis nutzte seine Chance und platzierte einen sauberen Aufwärtshaken gefolgt von einem linken Haken, der Charr direkt am Kopf traf. Der Kölner fiel mit dem Gesicht voran auf den Ringboden und blieb kurze Zeit regungslos liegen. KO in Runde 5!

Facebook Post Manuel CharrDer Sieg dürfte ordentlich schmerzen, denn von seinem Ziel erneut um eine WM boxen zu können, hat er sich nun deutlich entfernt. Durch eine Niederlage gegen einen ehemaligen Cruisergewichtler, dürfte er in den Ranglisten stark nach hinten abfallen, Titelkämpfe gegen ihn würden somit erst einmal uninteressant werden.

Auch der tschetschenische Präsident Kadyrov dürfte weniger begeistert sein: sein Name stand auf Charrs Hose.

Auf Facebook meldete sich Charr bereits zu Wort und zeigte starke Kritik an sich selbst. Seinem Trainerteam gab er keinerlei Schuld, sondern bedankte sich bei diesem und dem Team von ECB.

Für Mairis Briedis hingegen war dieser Sieg ein wichtiger Meilenstein. Er zeigte eindrucksvoll, dass er auch im Schwergewicht eine ernstzunehmende Gefahr darstellen kann und empfahl sich zudem für weitere Kämpfe.

Den kompletten Kampf könnt ihr euch hier nochmal ansehen:

Mairis Briedis knockt Manuel Charr schwer aus (+Video)
5 (100%) 45 vote[s]