Maccarinelli glaubt an WM-Chance

Ehemaliger WBO-Champion will noch einmal um einen großen Titel boxen

Enzo Maccarinelli (37-6, 29 K.o.´s) ist noch lange nicht am Ende seiner Karriere angekommen! Erst am 17. August nahm der Waliser erfolgreich Revanche am Engländer Ovill McKenzie und schlug diesen durch technischen K.o. in Runde elf. Dadurch sicherte er sich den Commonwealth-Titel im Halbschwergewicht.

Der Ex-Cruisergewichts-Champion macht zurückblickend auf das Duell gegen McKenzie keinen Hehl daraus, dass er eine entsprechende Motivation braucht, um wieder in den Ring zu steigen. „Ich denke noch lange nicht daran, die Boxhandschuhe an den Nagel zu hängen. Doch ich brauche einen Ansporn, um wieder zu boxen“, so der 33-Jährige. Dieser Ansporn wäre in seinen Augen eine erneute Chance, um die Weltmeisterschaft zu kämpfen. „Das ist mein großes Ziel, denn ich glaube, jeden schlagen zu können!“

Den letzten WM-Fight bestritt der Mann aus Swansea, der schon gegen David Haye boxte, im März 2009. Damals unterlag er vorzeitig um die WBO-Interims-Weltmeisterschaft im Cruisergewicht gegen den nunmehr dreimaligen Huck-Gegner Ola Afolabi.

Quelle: Sauerland Event