Lucas Matthysse erstmals Weltmeister / Jorge Linares mit Arbeitssieg

An einem Überraschungsarmen kalifornischen Abend setzten sich beide Favoriten in ihren Duellen durch. Für Staunen hat dabei aber keiner gesorgt.
An einem Überraschungsarmen kalifornischen Abend setzten sich beide Favoriten in ihren Duellen durch. Für Staunen hat dabei aber keiner gesorgt.

Matthysse schnappt sich vakanten WBA-Titel

Kaum zu glauben, dass der gefürchtete Puncher aus Argentinien bis zum gestrigen Samstag fast 14 Jahre darauf warten musste, um sich endlich Weltmeister nennen zu dürfen. Dass es sich dabei lediglich um den regulären WBA-Gürtel im Weltergewicht handelte und er diesen auch nur gegen den weitestgehend unbekannen Tewa Kiram aus Thailand errang, trübt die Angelegenheit natürlich etwas. Bedauerlicher ist nur, dass sich Matthysse auch augenscheinlich schwer tat gegen seinen limitieren, aber beherzt auftretenden Opponenten. Der in 38 Kämpfen ungeschlagene Kiram, der bisher allerdings ausschließlich in der thailändischen Heimat boxte, zeige sich beweglich und feuerte immer wieder mutig zurück. Ein Punktrichter sah ihn nach sieben Runden deshalb sogar vorne.
matthysse-with belt

In der Mitte des Kampfes konnte der oft wenig inspiriert angreifende Matthysse das Heft dann ein wenig in die Hand nehmen und seine Treffer landen. Im achten Durchgang gelang es ihm Kiram an den Seilen zu stellen und diesen mit einer Rechten, die jedoch mehr streifte als voll zu treffen, zu Boden zu bringen. Der Thailänder ging überraschend schwer runter, sprang dann aber auf versuchte nach dem Anzählen des Punktrichters sofort zurück zu kämpfen. Dann wurde es wieder kurios: im Schlagabtausch landete Matthysse kurze Zeit später einen soliden Jab, der Kiram mit leicht verzögerte Reaktion abermals schwer nach unten beförderte. Ob dies tatsächlich auf Schlagwirkung zurückzuführen oder einfach der Wille gebrochen war, ist unklar. Der Referee zählte Kiram aus und Matthysse war der Sieger. Ob er mit so einer Leistung gegen die Elite im Weltergewicht bestehen würde? Eher nicht.

Linares punktet Gesta aus
linares-forum1

Dem WBA-Weltmeister im Leichtgewicht stand bei seiner Titelverteidigung ein nicht minder tougher Mann gegenüber. Mercito Gesta von den Philippinen konnte insbesondere im ersten Kampfdrittel gute Akzente setzten und einem verhalten startenden Jorge Linares unter Druck setzten. Der brauchte ein Weile, bevor er seine pfeilschnellen Kombinationen vermehrt an den Mann bringen konnte. Wie so oft in der langen Karriere des Venezianers, erlitt der für seine anfällige Haut bekannte Linares in der achten Runde einen Cut am rechen Auge. Unbeeindruckt davon spulte er sein Programm runter und konnte einen letztlich ungefährdeten Punktsieg einfahren.

Die Wertungen: 2 x 118-110, 117-111
linares-Sieger

Nun stehen für Jorge Linares wohl möglich große Kämpfe an. Duelle mit Mikey Garcia und Vasyl Lomachenko stehen schon seit längerem im Gespräch, es könnte aber auch nochmal zu einer Neuauflage gegen den Briten Luke Campbell kommen. Dieses Mal dann in England.