Leon Bunn siegt vorzeitig über Emmanuel Feuzeu

Foto: Team Sauerland

In seinem bereits fünften Auslandseinsatz, konnte der Frankfurter Halbschwergewichtler Leon Bunn einen weiteren Sieg einfahren.

Aufgabe nach Runde 6: Bunn bezwingt Feuzeu

Auf der Undercard der Sauerland-Veranstaltung in der Arena Zagreb in Kroatien, konnte der 26-jährige Leon Bunn aus Frankfurt einen weiteren Schritt in Richtung eines ersten Titelkampfes machen. Der Halbschwergewichtler, der 2016 sein Profidebüt gab, stand dem 37-jährigen Spanier Emmanuel Feuzeu (10-8(5)-2, 4 KOs) gegenüber. Feuzeu, der zuletzt gegen Frank Buglioni und Stefan Härtel unterlag, diente dabei für den Sauerland-Halbschwergewichtler lediglich als Stay Busy Gegner.

Foto: Team Sauerland

Von Beginn an konnte Bunn seine technische Klasse ausspielen und dem Spanier das Leben im Ring schwer machen. Bunn traf immer wieder zum Körper und Kopf, was man bei seinem Gegenüber vermissen ließ. Im Verlaufe des Kampfes, baute Bunn jedoch ab, was dem Spanier wiederum dienlich war. In Runde 5 des auf 8 Runden angesetzten Gefechts, glich sich die Leistung beider sogar nahezu an. In eben jener Runde kam es dann auch kurz zu seltsamen Szenen. Gut 10 Sekunden vor dem eigentlichen Ende der Runde, ertönte fälschlicherweise die Ringglocke. Der Referee erkannte dies schnell und orderte Bunn und Feuzeu, die bereits den Weg in ihre Ecke nahmen, wieder zurück.

Foto: Team Sauerland

Im sechsten Durchgang konnte Bunn, der für Wilfried Sauerland ein möglicher nächster deutscher Weltmeister sein könnte, seine boxerische Klasse dann wieder zeigen. Immer wieder setzte er Feuzeu mit langen Händen und Schlagkombinationen zu. Der Spanier konterte kaum, versuchte eher mehr zu klammern, um die Angriffe zu unterbinden. Dessen rechtes Auge war dann am Ende der sechsten Runde so gezeichnet und völlig zugeschwollen, dass man in der Pause zur 7. Runde aufgab.

Leon Bunn konnte seine weiße Weste damit wahren und siegte auch im insgesamt 11. Kampf als Profi. Auf der Undercard konnte zudem EC Boxpromotion Schwergewichtler Agron Smakici einen Sieg über Gabriel Enguema einfahren. Smakici, der selbst gebürtiger Kroate ist, siegte vorzeitig im siebten Durchgang.