Kovalev zerstört Mohammedi in 3 Runden

Kovalev gegen Mohammedi

Pascal mit Mühe und Not gegen Gonzalez

Sergey Kovalev (28-0-1, 25 KOs) bleibt das Maß aller Dinge im Halbschwergewicht. Am gestrigen Abend untermauerte er erneut seine Dominanz durch einen fulimanten KO Sieg gegen Nadijib Mohammedi (37 – 4, 23KOs) in Runde 3. Die Frage war weiß Gott nicht, ob Kovalev gewinnt, sondern eher wann. Schon ab Runde 1 dominierte er seinen Gegner mit Schlägen zum Körper und seinem Jab zum Kopf. Mohammedi, der wie Golovkin von Abel Sanchez traniert wird, konnte diesen harten und effektiven Schlägen kaum etwas entgegensetzen.

Kovalev gegen MohammediIn Runde 2 ging Kovalev zwar zu Boden, jedoch nicht wegen einer Schlagwirkung, sondern weil ihm Mohammedi auf den Fuss getreten war. Davon unbeeindruckt, wohlmöglich auch angestachelt, ließ der Krusher eine Salve von Schlägen auf seinen Gegner los, die ihn das erste Mal auf den Boden zwangen. 
In Runde 3 ließ Kovalev keine Fragen mehr offen und schickte Mohammedi mit einer krachenden Führhand zum Kopf gefolgt von einer Schlaghand erneut zu Boden. Mohammedi griff sich direkt ans Auge und der Ringrichter zählte ihn aus.

„Ich bin bereit für jeden, wenn mich die Promoter gegen Andre Ward kämpfen sehen wollen, wäre ich glücklich.“, sagte Kovalev nach dem Kampf. Angesprochen ob er auch gegen Yuniskie Gonzalez kämpfen wolle, der den Vorkampf umstritten gegen Jean Pascal verloren hatte, antwortete Kovalev, dass er für jeden bereit sei und gegen jeden kämpfen würde, den die Leute und seine Promotoer sehen wollen.

https://www.youtube.com/watch?v=IjlRicGnKIA

Pascal gegen GonzalezIm zweiten Hauptkampf kam es zum Duell zwischen dem ehemaligen WBC/IBO Halbeschwergewichts Weltmeister Jean Pascal (30-3-1, 17 KOs) und den bis dato ungeschlagenen Kubaner Yunieski Gonzalez (16-1, 12 KOs).

In seinem ersten Kampf seit seiner Niederlage gegen Sergey Kovalev tat sich Jean Pascal mehr als schwer gegen den viel aktiveren und über weite Strecken effektiveren Gonzalez. Pascal, der die erste Kampfhälfte eigentlich komplett verschlief, konnte sich erst in der zweiten Hälfte durch einige harte Treffer Luft verschaffen, gab die 9. Runde auf Grund seiner Inaktivität wieder ab und rettete seinen schmeichelhaften Sieg mit einer siegreichen letzten Runde, in der er erneut die besseren Treffer setzen konnte. Das Ergebnis lautete 96-94 auf alleen Punktzetteln für Pascal, der mit diesem Sieg zwar auf ein Rematch gegen Kovalev hoffen könnte, jedoch mit dieser Leistung chancenlos wäre.

Gonzalez, sollte man trotz seiner Niederlage im Auge behalten. Seine Nehmerfähigkeiten und seine Schlagkraft wären interessant für einen Kampf gegen Stevenson oder gegen Artur Beterbiev.

https://www.youtube.com/watch?v=kD-Bxui3vCI

Kovalev zerstört Mohammedi in 3 Runden
5 (100%) 32 vote[s]