Knockdown & anschließendes Foul: Edwards und Martinez trennen sich mit „No Contest“

Im Kampf um den WBC WM-Titel im Fliegengewicht, standen sich auf der Lomachenko-Campbell Undercard Charlie Edwards und Herausforderer Julio Cesar Martinez gegenüber.

Martinez knockt Edwards aus – Urteil wird durch Foul in No Contest geändert

Auf der Undercard der Dreifach-WM im Leichtgewicht zwischen Vasiliy Lomachenko und Luke Campbell, stand eine weitere WM auf dem Programm. Auf der Undercard schickte sich Charlie Edwards an, seinen WM-Titel des WBC im Fliegengewicht gegen Julio Cesar Martinez aus Mexiko zu verteidigen.

In einem kurzen Kampf war es zu Beginn vor allem der Mexikaner Martinez, der für Eindruck bei den Unparteiischen sortge. Mit einer Kombination aus mehreren Schlägen, landete er ganze vier Mal Treffer an Edwards Kopf und Körper, der sich jedoch nicht die Butter vom Brot nehmen lassen wollte. Edwards und Martinez schnenkten sich nichts und deckten sich regelrecht mit Schlägen ein. Vor allem zum Körper konnte Martinez dann im zweiten Durchgang gute Treffer platzieren. Edwards selbst fand sein Ziel mehrfach im letzten Drittel von Runde 2.

In Runde 3 folgte dann das schnelle Ende des Weltmeisterschaftskampfes im Fliegengewicht. Kurz nach dem ersten Drittel des dritten Durchgangs, entlud Martinez eine Schlagsalve mit Führungs- und Schlaghänden zu Körper und Kopf des Weltmeisters. Edwards ging daraufhin auf die Knie, bekam jedoch einen Bruchteil später noch einen linken Haken zum Körper verpasst. Referee Mark Lyson sah diesen Schlag jedoch nicht und zählte Edwards weiter an und schlussendlich aus.

Der Zeitraffer im Anschluss offenbarte dann jedoch, was die Fans in der Halle bereits mit Buhrufen quittierten: Martinez foulte Edwards. Schon als Edwards am Boden war, setzte Martinez zum linken Haken an und handelte somit nicht regelkonform. Das nach dem Kampf verkündete KO-Sieg-Urteil zugunsten Martinez, wandelte man wenige Zeit später in ein No Contest um. Glück im Unglück für Charlie Edwards, der seinen WBC-Titel behalten darf.

Hier der klare Bewies des Nachschlagens in drei Fotos:

Edwards geht zu Boden und kniet auf dem Ringboden.
Martinez holt zum Schlag aus……
…. und schlägt dem bereits am Boden knienden Edward brutal zum Körper. Eigentlich hätte Martinez dafür disqualifiziert werden müssen.

WBC-Präsident Mauricio Sulaiman sagte nach dem Kampf, dass der WBC einen sofortigen Rückkampf anordnen wird.

Interview mit WBC Präsident Suleiman, zu seiner Entscheidung das Urteil sofort in ein „No Contest“ abzuändern.