Knappe Auswärtsniederlage für BC Traktor Schwerin beim Titelverteidiger

Nelvie Tiafack (Superschwergewicht) / Foto: Boxclub TRAKTOR Schwerin

Am vergangenen Samstag war der Bundesligist vom BC Traktor Schwerin zu Gast beim Titelverteidiger BSK Hannover-Seelze. Nach dem erfolgreichen Auftakt für die Schweriner im ersten Heimkampf, wollte das Team mit dem Schwung auch in Hannover Punkte  mitnehmen. Dementsprechend positiv wurde das Team eingeschworen.

Knappe Niderlage gegen Titelverteidiger BSK Hannover-Seelze

Über 30 mitgereiste Fans aus Schwerin sorgten im Autohaus Kahle für ordentliche Stimmung. Den Anfang machte Hagir Abdelali bis 57 kg. Er lieferte sich ein enges Gefecht mit dem deutschen Vizemeister Sharafa Ramon. Am Ende verliert Hagir mit 4:1 Punktrichterstimmen. Trainer Zbik war durchaus zufrieden mit der Leistung von Hagir, betonte aber dass sich diese zum Rückkampf noch steigern lässt.

Im zweiten Kampf drehte Wladislaw Baryshnik auf und sichert nach drei Runden einen einstimmigen Punktsieg gegen Kastriot Sopa. Somit stand es zur Pause 3:3. Nach der Pause stieg Nick Bier gegen den amtierenden Deutschen Meister Magomed Schachidow in den Ring. Nick gestaltet die erste Runde deutlich und dominierte das Kampfgeschehen. In der zweiten Runde wird es ausgeglichener zudem Nick in der dritten Runde aber noch einmal aufdrehen konnte. Am Ende waren sich die Trainer in der Ecke Siegessicher – die Punktrichter hingegen werteten den Kampf für die blaue Ecke (Hannover).

Anschließend sollte Artur Ohanyan wieder zur Aufholjagd losziehen. Er dominierte die ersten beiden Runden, in denen er immer wieder klare Slaven abfeuern konnte und ins Ziel brachte. In der dritten beißt er sich durch und stellt sich mit seinem Gegner Andrej  Merzyalkow an die Seile zum mehrfachen Schlagabtausch. Die letzte Hand hatte Artur immer wieder mit im Ziel. Am Ende kam es, zum verwundern des gesamten Teams und der Fans, zum 4:1 für Merzyalkow. Die Schweriner Trainerecke war mit diesem Urteil nicht einverstanden.

Mannschaftsbild nach dem Kampf gegen BSK Hannover Seelze 17.11.2018 / Foto: Boxclub TRAKTOR Schwerin

Bis 81 kg stellte sich Brian Hellwig dem deutschen Spitzenboxer Ibragim Bazuev. Brian präsentierte sich mit einer guten Leistung, unterlag am Ende aber zurecht einstimmig nach Punkten. In der 91 kg Gewichtsklasse sollte Nadir Ünal, wie in der Woche zuvor, ein Zeichen setzen. Dies tat er gegen den amtierenden Deutschen Meister Eugen Weigel. Direkt in der ersten Runde landete Nadir einige harte Körpertreffer, nach denen der Hannoveraner sich knapp in die Pause rettete. Dieser Vormarsch setzte sich in Runde zwei und drei fort. An diesem Sieg gab es am Ende nichts zu rütteln. Einstimmiger Sieger: Nadir Ünal.

Im Superschwergewicht kam erneut der 123 Kilo schwere Traktor-Boxer Nelvie Tiafack zum Zuge. Er ließ ebenfalls nichts anbrennen und lieferte zum Abschluss des Abends einen sehenswerten Kampf. Der Endstand 11:10 für den BSK Hannover-Seelze. Beiratsvorsitzender Prof. Dr. Jens Hadler: „Genauso positiv wie wir den Kampfabend hier angetreten sind, beenden wir ihn auch. Es war eine sichtbar knappe Auseinandersetzung und wir sind stolz auf die gezeigten Leistungen von unserem Team. Zwei Kämpfe waren mehr als eng. Hier haben wir bis zum Rückkampf noch Potenzial nach oben. Wir sind wieder angekommen in der Liga und freuen uns auf den nächsten Kampf am 15.12.2018 in Berlin“

Sportdirektor Paul Döring: „Am Ende hätten wir hier heute als Sieger nach Hause fahren können. Das Ergebnis spricht für einen sehr knappen Kampfabend. Die Stimmung von unseren mitgereisten Fans war atemberaubend, wofür wir mehr als dankbar sind. Nun bereiten wir uns auf den nächsten Wettkampftag im Dezember vor und wollen wieder Punkte nachlegen.“

Text: BC TRAKTOR Schwerin

Knappe Auswärtsniederlage für BC Traktor Schwerin beim Titelverteidiger
Bewerten Sie diesen Beitrag