Katie Taylor vs. Miriam Gutierrez – Das offizielle Wiegen

Foto: Mark Robinson/Matchroom Boxing

In der SSE Arena in Wembley, London werden morgen Abend gleich drei WM-Kämpfe mit weiblicher Beteiligung über die Bühne gehen. DAZN überträgt ab 20 Uhr live. 

Taylor ohne Verschnaufpause 

Wenn die aktuelle Situation eine gute Eigenschaft besitzt, dann die, dass selbst prominente Namen in der Welt des Boxsports nun häufiger in den Ring steigen als in den vergangenen Jahren. Katie Taylor (16-0-0, 6 KOs) ist eine dieser Personen. Die Irin stand erst am 22. August das letzte Mal im Ring, als sie das Rematch gegen Delfine Persoon erfolgreich bestreiten konnte. Nun wird die unangefochtene Weltmeisterin im Leichtgewicht in Wembley auf die bis dato ungeschlagene Spanierin Miriam Gutierrez (13-0-0, 5 KOs) treffen. 

Foto: Mark Robinson/Matchroom Boxing

Beim heutigen Wiegen mussten die Protagonistinnen des morgigen Kampfabends noch über die Waage und das vorgegeben Limit von 61,235 kg unterbieten. Letztlich gelang dies den beiden Athletinnen, sodass der Hauptkampf vor leeren Rängen steht. Jetzt bleibt nur noch die Frage offen, ob Gutierrez die Klasse besitzt, um Superstar Taylor in Gefahr zu bringen. 

Harper muss an Sauerland-Boxerin vorbei

Foto: Mark Robinson/Matchroom Boxing

Das vielleicht interessanteste Gefecht in Englands Hauptstadt findet am Samstag im Super-Federgewicht statt. Dort verteidigt Terri Harper (10-0-1, 5 KOs) ihre Titel nach Version des WBC und der IBO. Auch die Britin bestritt zuletzt vor lediglich drei Monaten ihren letzten Kampf. Bei dem für Harper schmeichelhaften Unentschieden gegen Natasha Jonas musste die Titelverteidigerin jede Menge einstecken. Umso schwieriger dürfte ihre nächste Aufgabe werden. Sie bekommt es mit der Norwegerin Katharina Thanderz (13-0-0, 2 KOs) zu tun, die von Sauerland Events promotet wird und sich durch den Gewinn der WBC-Interims-WM für den Kampf gegen Harper qualifizieren konnte. Auch hier wurde von beiden Parteien das Gewichtslimit (58,967 kg) unterschritten.

Geht der Höhenflug von Rachel Ball weiter?

Foto: Mark Robinson/Matchroom Boxing

Noch ohne WM-Gold im Gepäck sind die Britin Rachel Ball (6-1-0) und Jorgelina Guanini (9-1-2, ein KO) aus Argentinien. Dies wird sich morgen Abend (mehr oder weniger) ändern, denn bei ihrem Kampf steht die vakante WBC-Interims-WM im Super-Bantamgewicht auf dem Spiel. Zumindest für die 29-jährige Ball, die anders als ihre Gegnerin die Gewichtsvorgabe (55,225 kg) einhielt. Guanini hingegen war mehrere Pfund zu schwer, was wohl daran liegen mag, dass sie erst vor zehn Tagen den Zuschlag für den Kampf bekam.  Unabhängig davon dürfte Ball nach ihrem überzeugenden Sieg über Shannon Courtenay als Favoritin in Rennen gehen.

Video vom Wiegen:

Katie Taylor vs. Miriam Gutierrez – Das offizielle Wiegen
5 (100%) 2 vote[s]