Jack Culcay unterliegt Maciej Sulecki umstritten nach Punkten

culcay-suleckiIm seinem USA-Debüt auf der Gassiev vs. Wlodarczyk WBSS-Undercard im Prudential Center in Newark, lief es für den deutschen Superweltergewichtler Jack Culcay alles andere als gut. Nach einem von Culcay mehrheitlich dominiertem Kampf, unterliegt dieser dem Polen Maciej Sulecki dennoch nach Punkten.

Jack Culcay mit zweiter Punktniederlage in Folge

In einem auf 10 Runden angesetzten Kampf im Superweltergewicht, musste der Deutsche „Golden“ Jack Culcay seine zweite Punktniederlage in Folge hinnehmen. Im Prudential Center in Newark, unterlag er dem Polen Maciej Sulecki umstritten nach Punkten. Es sollte für Jack Culcay, nach dessen Niederlage gegen Demetrius Andrade im März diesen Jahres, der erneute Anlauf zur Weltspitze werden. In einem als WBC-Eliminator deklarierten Gefecht, ging Culcay mit dem Polen Sulecki über 10 Runden und bot einen sehr guten Kampf.

Mit konzentriertem Boxen, konnte Culcay die ersten beiden Runden für sich entscheiden. Immer wieder konnte er dem Polen in der nahen Distanz gefährlich werden und klare Treffer zu Körper und Kopf bringen. Ab Runde 5 fand Sulecki mehr in den Kampf und vermochte es, Culcay den Kampf schwerer zu machen, als zu Beginn. Zwar machte Sulecki mit seinen langen Jabs Eindruck bei den Punktrichter, jedoch war es Culcay, der mit seiner rechten Schlaghand häufig die deutlicheren Treffer landete.

So etwa zu Beginn der 7. Runde, als er Sulecki mit mehreren rechten Händen eindeckte und diesen in Bedrängnis und fast zum Knockdown brachte. In der 9. Runde deckten sich beide gleicherhand mit Schlägen ein und liefertem dem Publikum gute Action im Ring. Sulecki musste in diesem 9. Durchgang sogar kurzerhand runter, jedoch zeigte Referee David Fields an, dass es kein Knockdown war. Im zehnten und letzten Durchgang machte Culcay nochmals Druck und konnte Sulecki abermals mit einem schweren Haken beeindrucken. Dennoch schaffte es der 12 cm größere Sulecki bis zum Schlussgong.

Culcay zeigte unbändigen Siegeswillen und lieferte einen denkwürdigen Fight. Umso unverständlicher war es dann, was zur Urteilsverkündung geschah. Punktrichterin Lindsey Paige wertete den Kampf völlig kontrovers mit 98-92 und Punktrichter Paul Wallace 97-93 Punkten für Sulecki. Lediglich James Kinney sah das Ergebnis mit 96-94 Punkten etwas enger. Dennoch werteten alle drei „Unparteiischen“ einstimmig für Sulecki, der sich nun auf einen WM-Kampf gegen WBC-Champion Jermell Charlo freuen darf.

Mit diesem Sieg bleibt Sulecki weiterhin ungeschlagen und baut seinen Rekord 26 Siege aus. Für Jack Culcay hingegen bedeutete dieser Kampf die dritte Niederlage im 25. Kampf als Profi. Durch dieses kontroverse Urteil ist Culcays nächste WM-Chance wieder etwas in die Ferne gerückt.

Gerechtfertigt oder Fehlurteil: Wer war in euren Augen der Sieger bei Culcay vs. Sulecki?

  • Fehlurteil! Jack Culcay hat den Kampf gewonnen! (69%, 345 Votes)
  • Maciej Sulecki hat den Kampf verdient gewonnen! (31%, 153 Votes)

Abgegebene Stimmen: 498

Loading ... Loading ...
4.5/5 - (15 votes)