Jack Culcay neuer WBO International Champ im Superweltergewicht

Foto: Agentur Freitag GBR

Im Hauptkampf der AGON Sports Veranstaltung in der Treptow Arena in Berlin konnte sich Ex-Weltmeister Jack Culcay den WBO International Titel im Superweltergewicht sichern.

Jack Culcay meldet sich erfolgreich in alter Gewichtsklasse zurück!

Nach seinem Ausflug ins Mittelgewicht, der jedoch nicht mit WM Ehren gekrönt wurde, kehrte Jack Culcay nun in seine angestammte Gewichtsklasse, das Superweltergewicht, zurück, in der er bereits 2016 den regulären WM Titel der WBA trug.
In seinem 2. Kampf seit seiner Rückkehr ging es nun bereits wieder um einen kleineren Titel, um sich in Stellung auf einen WM Kampf zu bringen.
Dabei ging es gegen den an #7 der WBO geführten Jama Saidi aus Düren. Saidi, der in 16 Kämpfen ungeschlagen war und die Europa Titel der IBF und WBO hielt, stellte sich als der erwartet harte Brocken heraus.

In den ersten Runden sah man ein äußerst ausgeglichenes Duell, bei dem die Runden schwer zu werten waren, da beide ihre Schläge mit Bedacht wählten und nicht zu viel offenbaren wollten. Culcay, der sonst durch seine hohe Workrate auffiel, schlug nun anfangs weniger, aber präziser. Saidi bewegte sich viel und ließ kaum Treffer zu, setzte selbst ab und an Treffer, die allerdings keine Wirkung hinterließen.

Jack „Golden Jack“ Culcay

Erst ab der zweiten Kampfhälfte wurde Culcay wieder aktiver und konnte so die Kondition seines Gegenübers merklich verschlechtern. In der finalen Runde war Culcay sogar kurz davor noch den KO zu landen, jedoch wehrte sich Saidi erfolgreich gegen eben jenen und so musste das Duell durch die Punktrichter entschieden werden.
Durch einstimmige Entscheidung, 118-110, 115-113 und 116-112 konnte Culcay nicht nur den 27. Sieg feiern, sondern auch den WBO International Gürtel umschnallen und sich ebenfalls in die Top 10 des Weltverbandes katapultiert haben.
Falls Titelträger Jaime Munguia seinen Titel ablegen und dieser vakant werden, besteht eine Chance für Culcay schon im nächsten Jahr um den Titel zu kämpfen.

Im 2. Hauptkampf konnte sich Björn Schicke den EBU-EU Titel einstimmig gegen den Spanier Adasat Rodriguez sichern. Ebenfalls im Vorprogramm gewann Top Talent Fabian Thiemke durch TKO in Runde 2. Vincenzo Gualtieri siegte im Mittelgewicht ebenso einstimmig wie Evgenios Laziridis im Schwergewicht.

Jack Culcay neuer WBO International Champ im Superweltergewicht
4.9 (97.78%) 27 vote[s]