In der Nacht von Freitag auf Samstag: GGG zurück im Ring

In Hollywood, Florida verteidigt Gennady Golovkin seine WM-Titel im Mittelgewicht gegen den ungeschlagenen Polen Kamil Szeremeta. DAZN überträgt das Event morgen live ab 23 Uhr – mit dem Hauptkampf ist in den frühen Morgenstunden zu rechnen. 

Rekordjagd

Die Geschichten im Boxkampf ähneln sich dieser Tage. Auch der IBF- und IBO-Weltmeister im Mittelgewicht, Gennady Golovkin (40-1-1, 35 KOs), war aufgrund der derzeitigen Weltlage über ein Jahr ohne Kampf und teilt damit das Schicksal vieler anderer Boxer. Der Mittelgewichtler aus Kasachstan war 2019 noch als teure Neuverpflichtung zu DAZN gekommen, konnte im selben Jahr auch immerhin erneut Weltmeister werden, als er den Ukrainier Sergiy Derevyanchenko knapp nach Punkten bezwang. Nun geht es endlich weiter, doch die Uhr der 38-jährigen KO-Maschine tickt unaufhörlich. 

Im Seminole Hard Rock Hotel & Casino bekommt es Golovkin mit IBF-Pflichtherausforderer Kamil Szeremeta (21-0-0, 5 KOs) zu tun. Dieser ist auf internationaler Bühne praktisch völlig unbekannt und löst daher als Gegner allgemein eher wenig Begeisterung aus. Immerhin besitzt das Gefecht in der Gewichtsklasse bis 72,574 kg aber einen historischen Rahmen. Sollte Golovkin nämlich erwartungsgemäß als Sieger aus diesem Duell hervorgehen, wäre dies Titelverteidigung Nr. 21 – womit er den Mittelgewichts-Rekord von Bernard Hopkins (20 Titelverteidigungen) eingestellt hätte. 

Wie groß Golovkins Ambitionen darüber hinaus sind, ist hingegen unklar. Der Hype, den seine Person vor wenigen Jahren noch entfacht hat, scheint verflogen. Bei der gestrigen Pressekonferenz wirkte der Olympia-Silbermedaillengewinner von 2004 etwas ausgelaugt und bemühte sich nicht einmal mehr der englischen Sprache. Es stellt sich also durchaus die Frage, ob Golovkin nur noch die letzten Zahltage seines üppigen DAZN-Vertrags mitnehmen möchte oder auch weiterhin Feuer und Flamme für den Sport ist. Gegner Szeremeta wird sicherlich hoffen, dass Letzteres nicht mehr der Fall ist. 

WM-Kampf im Vorprogramm

Zuvor kann sich noch ein weiterer Kasache der Weltbühne präsentieren. Mit 25 Jahren steht Super-Mittelgewichtler Ali Akhmedov (16-0-0, 12 KOs) allerdings noch relativ am Anfang seiner Profilaufbahn, welche bis dato auch äußerst erfolgreich verlief. Um sich nun langsam aber sicher an die Spitze der Division heranzuarbeiten, boxt Akhmedov um seine erste WM – wenngleich es sich dabei nur um den „kleineren“ Gürtel nach Version der IBO handelt. Ihm gegenüber steht am Freitag der Ecuadorianer Carlos Gongara (18-0-0, 13 KOs), der wie Akhmedov noch ohne Niederlage ist. 

Darüber hinaus kehrt auch John Ryder (28-5-0, 16 KOs) in den Ring zurück. Nach seiner kontroversen Punktniederlage gegen Landsmann Callum Smith, die dem Briten den Traum vom WM-Triumph verwehrte, will sich der Rechtsausleger nun zurück auf die Siegerstraße begeben. Er bekommt es mit Mike Guy (12-5-1, 5 KOs) aus den USA zu tun. 

In der Nacht von Freitag auf Samstag: GGG zurück im Ring
3.9 (77.33%) 15 vote[s]