Ilunga Makabu gegen Michal Cieslak um vakante WBC-WM im Cruisergewicht

Foto: WBC

Am Freitag treffen Ilunga Makabu und Michal Cieslak im Kampf um den vakanten WBC-Gürtel im Cruisergewicht aufeinander. Die Begegnung wird in Kinshasa, der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo, ausgetragen.

Makabu oder Cieslak – wer krönt sich zum WBC-Champion?

Am 21. März duellieren sich Mairis Briedis und Yuniel Dorticos im Finale der World Boxing Super Series um die Vorherrschaft im Cruisergewicht. Im lettischen Riga stehen dabei sowohl der IBF-, als auch der WBC-Diamond-Titel zur Disposition. Vor dem mit Spannung erwarteten Aufeinandertreffen kommt es am Freitag zu einem weiteren interessanten Duell im Gewichtslimit bis 90,719kg. Vor heimischem Publikum in Kinshasa möchte sich der aus der Demokratischen Republik Kongo stammende Ilunga Makabu (26(24)-2-0) den vakanten „regulären“ WBC-Gürtel sichern. Dafür muss er den bisher ungeschlagenen Polen Michal Cieslak (19(13)-0-0) aus dem Weg räumen. Die Begegnung der beiden Topathleten stellt den ersten WM-Kampf in der Demokratischen Republik Kongo seit 45 Jahren dar.

Ilunga Makabu

Der von Don King promotete Makabu konnte zwar bereits zweimal den WBC-„Silver“-Titel erobern, scheiterte jedoch im Kampf um den regulären Titel im Mai 2016 in Liverpool an dem mittlerweile zurückgetretenen Lokalmatadoren Tony Bellew. Im vergangenen Jahr konnte der 32-jährige seine Auswärtsauftritte dagegen deutlich erfolgreicher gestalten. Zunächst gewann er im Juni in Jekaterinburg gegen den Russen Dmitry Kudryashov durch TKO in Runde 5. Im August schockte er dann erneut das russische Boxpublikum, als er in Tscheljabinsk den zuvor unbesiegten Aleksei Papin nach Punkten bezwingen konnte. Nun will sich der Rechtsausleger bei seinem anstehenden Heimspiel im zweiten Anlauf die WM-Krone aufsetzen.

Michal Ciesklak; Foto: boxingscene.com

Zu verhindern versuchen wird dies sein Kontrahent Michal Cieslak. Der 30-jährige trat zwar bisher ausschließlich in seiner Heimat Polen an, konnte im vergangenen Jahr mit Youri Kayembre Kalenga und Olanrewaju Durodola aber zwei durchaus solide Kämpfer vorzeitig schlagen. Diese Siege brachten ihm Platz 2 in der WBC-Rangliste ein, wodurch er nun in seinem 20. Kampf als Berufsboxer seine erste große Titelchance erhält. Es bleibt abzuwarten, ob er gegen den als harten Puncher bekannten Makabu seine Größen- und Reichweitenvorteile ausspielen kann.

Ilunga Makabu gegen Michal Cieslak um vakante WBC-WM im Cruisergewicht
4.9 (98.46%) 13 vote[s]