Ich werde Samstagnacht für die Anderen den Müll rausbringen

Deontay-Wilder-Luis-Ortiz1WBC Champion Deontay Wilder spuckt täglich größere Sprüche

WBC Schwergewichts-Champion Deontay „Bronze Bomber“ Wilder (39-0, 38 KO-Siege) sagt, dass er am kommenden Samstag den anderen Schwergewichtsweltmeistern Anthony Joshua und Joseph Parker, einen großen Gefallen tun werde, indem er einen der Fighter ausknocken werde, dem diese beiden bisher alle aus dem Weg gegangen sind.  Denn – nach der Ansicht des WBC-Weltmeisters – haben alle die Großen und Starken aus der Weltrangliste ganz bewusst bisher den immer noch ungeschlagenen kubanischen Luis „King Kong“ Ortiz (28-0, 24 KOs) als potentiellen Gegner gemieden. Der WM-Kampf zwischen Deontay Wilder vs Luiz Ortiz findet Samstagnacht dem 3. März (nach unserer Zeit am Sonntagmorgen gegen 5:00 Uhr) im Barclays Center in Brooklyn, New York statt und wird vom deutschen Streaming-Portal DAZN ab 3:00 Uhr am kommenden Sonntagmorgen live übertragen werden.
Luis Ortiz

Zu seinem Gegner Ortiz sagt der 2,01 Meter große WBC Champ: „Ich werde diesen Müll rausschmeißen und damit den anderen Schwergewichts-Champions einen Gefallen tun, damit sie sich keine Sorgen mehr um den 38-jährigen Kubaner machen müssen.

Wilder wird keine öffentliche Anerkennung bekommen, wenn er Ortiz schlägt. Das ist der traurige Teil dieses Kampfes. Wilder denkt, er wird von der Boxwelt Bewunderung bekommen, wenn er Ortiz ausknockt, aber das wird er wohl nicht bekommen. Die Fans werden sagen, dass Ortiz ein alter Mann ist der immer wieder mit Drogen betrügen wollte. Die Boxfans werden Wilders Sieg herab stufen. Deshalb wäre es wohl besser für sein Image gewesen, wenn er nach Ortiz’s letztem positivem Drogentest im letztes Jahr, seine Karriere in eine andere Richtung gelenkt hätte und diesen Kubaner besser als Gegner ausgelassen hätte. Wilder befindet sich jetzt in einer Situation, in der er nichts gewinnen, aber viel verlieren kann.

Wilder sagt, dass es ihm egal ist, welche Drogen Ortiz nimmt. Es ist ihm egal, dass Ortiz in der Vergangenheit wiederholt positiv getestet wurde. Er will gegen ihn kämpfen und ihn vernichten. Wilder: „Ich will, dass dieser Typ von der Boxbühne verschwindet.“
wilder vs ortiz 2

Der Rechtsausleger Ortiz sieht angeblich gut aus in seinen Trainingsvorbereitungen und er soll, wie aus Insiderkreisen zu hören ist, richtig gut in Form sein. Wenn Ortiz auf das Niveau zurückkehrt, auf dem er 2014 war, dann könnte es passieren, dass er Wilder besiegt. Es ist jedoch auch möglich, dass, selbst wenn der 1,93 Meter große Ortiz den Jungbrunnen entdeckt hat, um sich durch einen Trunk daraus zu verjüngen, er immer noch von Wilder KO geschlagen werden wird. Wilder wird mit seinen Sprüchen und Beleidigungen hoffentlich Ortiz dazu bringen, am Samstag in Bestform zu kämpfen.

„Es wird ein explosives Ereignis werden“, sagte Deontay Wilder in einem Interview. „Ich kann es kaum erwarten mit diesem Typen in den Ring zu steigen, denn Ortiz ist einer dieser Kämpfer mit kubanischem Hintergrund und über 300 Amateurkämpfen und viele Jungs haben ihn gemieden. Sogar viele Champions haben ihn gemieden. Also mache ich den Champions jetzt einen Gefallen, indem ich den Müll raustrage“, sagte Deontay.
wilder-ortiz5

Ortiz ist einer jener Kämpfer, die manchmal großartig aussehen und einen super Kampf machen können. In Ortiz’s besten Siegen seiner Karriere gegen Bryant Jennings und Tony Thompson sah er relative durchschnittlich aus. Das waren keine schnellen KO-Siege für Ortiz. Er brauchte 6 Runden um Thompson und 7 Runden an TKO Jennings auf die Bretter zu schicken. Ortiz ist kein schneller Starter und das könnte schlecht für ihn sein. Er muss gegen Wilder von der ersten Sekunde des Kampfes an aufpassen und in den Kampf kommen, sonst könnte der Kampf für Ortiz ganz schnell vorbei sein.

„Ich habe die Gelegenheit genutzt zu sagen, dass ich diese Karte ziehen will und ich will gegen ihn kämpfen“, sagte Wilder. “ Viele Leute haben zu mir gesagt, dass er der Beste ist und deshalb will ich gegen ihn kämpfen, weil ich immer gesagt habe, dass ich der Beste bin. Ich sage immer, ich bin der beste Kämpfer. Ich sage immer, ich bin der stärkste aller Schwergewichtler, der böseste Mann auf dem Planeten. Bis jetzt habe ich keinen vollen Kredit bekommen, also wenn das der Schritt ist, den ich nehmen muss, wenn Ortiz der Mann ist, den ich besiegen muss, um mir vor der Welt meinen gebührenden Respekt und Kredit zu verschaffen, dann will ich ihn boxen und ich werde ihn ausknocken,“ sagt Wilder. Ortiz ist oder war einmal einer der besten Schwergewichte der Welt. Diese Aussage passt aber eher zwei Jahre zurück und scheint heute nicht mehr so real. Deshalb könnte man argumentieren, dass Wilder zwei Jahre zu spät dran ist,  wenn er sich erst jetzt Ortiz als seinen nächsten Gegner ausgesucht hat.

„Es ist mir egal, was er in der Vergangenheit getan hat“, sagt Wilder. „Es ist mir auch egal, was er jetzt macht. Wenn ich am 3. März in den Ring komme, dann haue ich ihn zu Boden und beende das Kapitel das seinen Namen trägt.“

Deontay-Wilder Winner

Deontay Wilder ist es egal, was Ortiz in der Vergangenheit mit seinen positiven Drogentests gemacht hat. Er will nur eines: Ortiz besiegen und seinen Skalp in seine Sammlung aufnehmen. Je nachdem, wie gut Ortiz aussieht, würde ein Sieg für Wilder dazu beitragen, seinen Kampf mit Anthony Joshua viel größer zu machen. Es wird auch den Druck auf Joshua und seinen Promoter Eddie Hearn erhöhen, um sich mit Wilder zu zu einigen. Gerade jetzt, wo Joshua und Hearn für den 31. März den Vereinigungskampf gegen Joseph Parker in trockenen Tüchern haben und danach planen erst einmal gegen Jarrell ‚Big Baby‘ Miller für kommenden Sommer ihr USA Debüt zu geben.

Ortiz Kondition könnte ein Schlüsselfaktor in diesem Kampf sein. Er sah in seinem zweiten Runde KO-Sieg gegen Martz sehr langsam aus. Wenn Ortiz gezwungen wird, 6 oder mehr Runden gegen Wilder zu gehen, wird er wahrscheinlich noch mehr langsamer werden. Wenn Ortiz nach 6 Runden langsam und träge wird, dann wird Wilder ihn wohl ganz schwer ausknocken. Wenn Ortiz von einem seiner harten Hände angeknockt wird, dann wird Wilder ihn auf die gleiche Weise vernichten wie er das im letzten November mit Bermane Stiverne gemacht hat und Ortiz wird in einem Hagel von Power Shots schwer KO gehen. Langsame Boxer haben gegen Wilder keine Chance.
Wilder vs Ortiz Poster

Ich werde Samstagnacht für die Anderen den Müll rausbringen
5 (100%) 25 vote[s]