Hughie Fury: „Die Box-Fans wollen hungrige Fighter sehen.“

Der Schwergewichtler aus Manchester verspricht Verbesserungen in Monaco

Hughie Fury (23-3-9, 13 KO-Siege) hat seine vielen Fans versprochen, dass sie eine „hungrige“ Version von ihm sehen werden, wenn er am kommenden Samstag, den 30. November, im Casino de Monte-Carlo auf den Tschechen Pavel Sour (11-2-0, 6 KO-Siege) treffen wird. Die Veranstaltung aus Monte Carlo wird in England live auf Sky Sport und in den USA vom Streaming-Portal DAZN live übertragen.

Pavel Sour

Die 25-jährige englische Schwergewichtler ist drei Monate nach seiner Punktniederlage gegen Ex-Weltmeister Alexander Povetkin wieder im Ring und möchte mit einem Sieg wieder zurück in den Ranglisten nach oben steigen. Hughie Furys Ziel ist es auch weiterhin, in den nächsten beiden Jahren einen erneuten WM-Kampf zu bekommen.

„Ich freue mich, schon so kurz nach meinem Kampf gegen Povetkin, wieder in den Ring zurückzukehren“, sagte Fury. „Ich glaube, ich habe viel mehr zu geben, als ich in meinem letzten Kampf gezeigt habe und ich möchte vor allem aktiv bleiben und immer besser werden.“

„Nach meinem Kampf gegen Povetkin, nahm ich nur eine Woche Auszeit und stand danach schon wieder in der Trainingshalle. Wenn es wenig Grund zum Feiern gibt, denke ich auch gar nicht daran zu feiern. Es wird bei mir schon noch so richtig abgehen. Ich bin stärker und fitter als je zuvor und Sie werden am Samstag sehen, welcher großer Unterschied dieser Kampf zu meinem letzten sein wird.“

„Monaco ist ein besonderes Land für mich, da ich viele Jahre in meiner Jugend hier verbracht habe. Meine Eltern lebten dort und wir haben auch viele Trainingslager im Laufe der Jahre dort gehabt. Monaco ist wunderschön und ich freue mich besonders in Monte Carlo kämpfen zu dürfen. Ich werde mich dafür mit einer guten Leistung bedanken.“

Hughie Fury mit seinem Cousin Tyson Fury

Hughie Fury möchte einer der weltweit führenden Schwergewichts-Anwärter werden. Mit großer Hoffnungen und furchtlos möchte er seinen Promoter Eddie Hearn und sein Management-Team MTK, durch eine eindrucksvolle Vorstellung in Monaco, dazu ermutigen, ihm schon im Jahre 2020 eine erneute Titelchance im Schwergewicht zu ermöglichen.

„Die Fans werden ein hungrigen Fighter erleben und egal, wenn ich auch diesen einen Kampf gegen Povetkin verloren habe, ich werde meinen Weg gehen und ich werde eine neue Titel-Chance bekommen.“

„Es gibt keine Ausreden, ich bin wieder da und ich bin bereit, meine einzig wahre Ambition im Leben zu erreichen. Ich hoffe, dass ein überzeugender Sieg am Samstag, mich direkt zurück in die Liste der Anwärter für einen weiteren Top-Kampf spülen wird und Eddie und mein Team werden entscheiden, was nach meinem Kampf am Samstag ansteht.“

Hughie Fury vs. Pavel Sour ist Teil einer großen Box-Nacht voller Aktionen und WM-Titel in Monte Carlo.

Cecilia Braekhus / Foto: Youtube
Cecilia Braekhus

Im Main Event der Veranstaltung in Monte Carlo stehen sich die beiden ungeschlagenen russische Weltergewichts-Talente Alexander Besputin (13-0-0, 9 KO-Siege) und der ebenfalls noch unbesiegte Radzhab Butaev (12-0-0, 9 KO-Siege), im Kampf um den vakanten WM-Titel der WBA, gegenüber. Im Co-Hauptkampf des Abends verteidigt die in 35 Kämpfen unbesiegte norwegische Multi-Weltmeisterin Cecilia Braekhus (35-0-0, 9 KO-Siege) ihre IBF, WBA, WBO, WBC und IBO Gürtel im Weltergewicht, gegen die Argentinierin Victoria Bustos (19-5-0).

Der unbesiegte Schwergewichtsstar aus China: Zhilei Zhang

In einem mit Spannung erwartenden Schwergewichts-Kampf trifft Chinas ungeschlagener Schwergewichts-Star Zhilei Zhang (20-0-0, 16 KO-Siege) auf den Ukrainer Andriy Rudenko (32-4-0, 20 KO-Siege).

Hughie Fury: „Die Box-Fans wollen hungrige Fighter sehen.“
5 (99.41%) 34 vote[s]