Huck wieder im Training

WBO-Weltmeister stürzt sich erneut in die Vorbereitung für Rematch gegen Arslan

Gute Nachrichten für Marco Huck: Die Ellbogenverletzung, die ihn am 14. September daran hinderte, gegen Firat Arslan anzutreten, ist wieder vollständig auskuriert. Dementsprechend kann sich die Nummer eins der unabhängigen Weltrangliste „BoxRec“ wieder voll ins Training stürzen. Und das ist auch notwendig, wenn der Cruisergewichtler für das auf den 25. Januar verschobene Rematch gegen Arslan in Topform sein will.

„Endlich geht es wieder los“, so der 28-jährige Champion des Weltverbandes WBO. „Nachdem ich im Juni meine offene Rechnung mit Ola Afolabi beglichen hatte, wollte ich im September gegen Arslan nachlegen, um meine Kritiker endgültig verstummen zu lassen.“ So wie sich Huck das vorstellte, klappte es aber leider nicht. „Ich hatte eine nahezu perfekte Vorbereitung hinter mich gebracht. Doch im letzten Sparring kam dann mit der Verletzung mein persönlicher Tiefschlag. Doch jetzt bin ich wieder zurück und werde wieder extrem hart an mir arbeiten.“

Und wie sieht momentan das Training aus? „Ich halte mich strikt an den Plan von Herrn Wegner und arbeite zunächst vor allem an den Grundlagen. Sobald in diesem Bereich alles passt, verlagert sich das Geschehen in den Ring. Auf Partnerübungen folgt dann das Sparring und die Besprechung der Taktik“, so der Weltmeister, der seinen WBO-Titel bereits elfmal erfolgreich verteidigte.

Vorausschauend auf den 25. Januar ist Huck jetzt schon sehr optimistisch: „Wenn es in der Vorbereitung mit Ausnahme der Verletzung genauso gut läuft wie zuletzt, kann in Stuttgart nichts anderes als ein Sieg für mich herausspringen. Ich werde von Kampf zu Kampf technisch und taktisch stärker und das werde ich Arslan spüren lassen!“

Eintrittskarten für die Box-Nacht am 25. Januar in Stuttgart sind über die telefonischen Ticket-Hotlines 01806-570044 (€ 0,20/min., Mobilfunkpreise max. € 0,60/min.) und 0711-2 555 555 sowie im Internet bei www.eventim.de und www.easyticket.de erhältlich.

Quelle: Sauerland Event

Bewerten Sie diesen Beitrag