Huck jetzt Mitglied beim BDB

(Foto: Konstantinos Sarigiannidis)
(Foto: Konstantinos Sarigiannidis)

Weiterer Schritt in Richtung Unabhängigkeit

Die ersten Weichen sind gestellt. Am Donnerstag schloss sich Marco Huck (38-2-1, 26 K.o.´s) dem Bund Deutscher Berufsboxer (BDB) an. In Kaltenkirchen nahe Hamburg, traf sich der WBO-Weltmeister im Cruisergewicht mit Thomas Pütz, dem Präsidenten des Verbandes, um die nötigen Papiere auszufüllen und die letzen Details zu besprechen.

Die Entscheidung seine kommenden Kämpfe unter Leitung des BDB zu führen, fiel dem 29-Jährigen leicht. „Ich bin ein Weltmeister aus Deutschland“, so Huck. „Deshalb macht es Sinn, dass ich auch Mitglied bei einem deutschen Verband bin. Ich kann mich darauf verlassen, dass Thomas Pütz und der BDB mich zu 100% unterstützen und meine Interessen vertreten werden.“

Dies bestätigte auch der Präsident des deutschen Verbandes, der seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil der nationalen und internationalen Boxszene ist. „Marco kann sich komplett auf uns verlassen“, so Pütz. „Der BDB und ich werden ihm zur Seite stehen und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.“

Wie die nächsten Schritte aussehen werden, verriet der Champion noch nicht, doch die Boxfans können sich schon jetzt auf weitere Neuigkeiten freuen.

Quelle: Huck Sports Promotion

Huck jetzt Mitglied beim BDB
5 (100%) 3 vote[s]