Huck jetzt 32 – Schweiß und Spaß am letzten Trainingstag

Huck-Geburtstag

Erst trainieren und dann auch ein bisschen feiern!

Ausgerechnet an seinem letzten Trainingstag in Braunlage stand für Marco Huck der 32. Geburtstag an. Nach der finalen Sparringseinheit vor seinem WM-Kampf am 19. November gegen den aktuellen Europameister Dmytro Kucher wollte es der amtierende IBO-Weltmeister im Cruisergewicht deshalb „kontrolliert“ krachen lassen.

Herr Huck, kurz vor Ihrem Kampf gegen den Ukrainer Dmytro Kucher feierten Sie Ihren 32. Geburtstag. Wie war Ihr Ehrentag?

Ich fühle mich wirklich sehr gut. Ich habe in den letzten Tagen oft über die vergangenen 12 Jahre nachgedacht , seitdem ich Profi geworden bin. Mir wurden in dieser Zeit viele Steine in den Weg gelegt. Allerdings will ich keinen dieser Steine missen, denn die haben mich auch zu dem gemacht, der ich heute bin.

Ihr Geburtstag fiel genau auf den Abschluss-Tag des Trainingslagers. Konnten Sie überhaupt feiern?

Ich konnte und ich habe auch gefeiert, natürlich kontrolliert. Das Trainingslager lief so gut, dass ich mir das auch erlauben konnte. Mein Trainer Varol und mein Physio Paul konnten da nicht mithalten. Wir hatten definitiv einen schönen Tag.

Wenn Sie auf das letzte Jahr zurück blicken, wie fällt ihr Resümee aus?

Das vergangene Jahr war eines der erfolgreichsten für mich – persönlich und beruflich. Seit meinem letzten Geburtstag hat sich viel getan. Ich habe einen Vertrag mit RTL abgeschlossen, etwas, wovon jeder Boxer in Europa träumt. Ich komme mit der Huck Sports Promotion GmbH immer mehr nach vorne und als ich im Februar wieder Weltmeister wurde, haben die Fans mir gezeigt, wie sehr sie weiter hinter mir stehen und sich mit mir gemeinsam freuen. Und privat läuft es auch super. Ich habe zwei unglaublich tolle Söhne, die beide gesund und munter sind und mein Leben jeden Tag bereichern, genauso wie meine wunderbare Frau.

Die Vorbereitung ist nun abgeschlossen – wie sind die letzten Wochen verlaufen?

Es war am Anfang schon ein bisschen schwer, mich nach der Absage im September wieder sofort zu motivieren. Doch ich wollte unbedingt noch in diesem Jahr in den Ring steigen. Daher habe ich die letzten Wochen wieder hart gearbeitet und kann nun mit einem sehr guten Gewissen am 19. November in den Ring steigen. Und ich werde gegen Dmytro Kucher erfolgreich sein.

Tickets für die Veranstaltung am 19. November in der TUI Arena Hannover sind auf www.eventim.de und unter 01806-570070 erhältlich.

Quelle: HSP

Huck jetzt 32 – Schweiß und Spaß am letzten Trainingstag
5 (100%) 34 vote[s]