Heute Nacht: Daniel Jacobs vs. Gabriel Rosado

Foto: Ed Mulholland/Matchroom Boxing

In Hollywood, Florida kehrt Ex-Weltmeister Daniel Jacobs nach fast einjähriger Pause in den Ring zurück. Er trifft auf Gabriel Rosado. DAZN zeigt das Event live ab 02:00 Uhr.

Nur ein Übergangskampf?

Kurz vor Weihnachten 2019 war der US-Amerikaner Daniel Jacobs (36-3-0, 30 KOs) offiziell im Super-Mittelgewicht angekommen, nachdem er seinen Debüt-Kampf mit neuem Gewicht siegreich gestalten konnte. Dieses Gefecht endete durch die Aufgabe von Gegner Julio Cesar Chavez Jr. aber auch reichlich antiklimatisch und daher etwas unbefriedigend für Jacobs. Umso bedauerlicher also, dass die kurz darauf folgende Lage auf dem Globus eine unmittelbare Fortsetzungen aller Kampfbestrebungen verhinderte. Jetzt darf der „Miracle Man“ endlich wieder in den Ring – doch auch sein nächstes Aufeinandertreffen lädt nicht zum Träumen ein. 

Foto: Melina Pizano/Matchroom.

Im Seminole Hard Rock Hotel & Casino bekommt es der zweifache Weltmeister im Mittelgewicht mit Gabriel Rosado (25-12-1, 14 KOs) zu tun. Letzterer ist den meisten Boxfans ein Begriff, stand er doch schon mit prominenten Namen wie Gennady Golovkin, David Lemieux oder Jermell Charlo im Ring. Bekannt für seine Siege ist der 34 Jahre alte Mann aus Philadelphia allerdings nicht – auch wenn sich Rosado bei seinen Auftritten stets kämpferisch und mit großem Siegeswillen präsentiert. Die Frage dürfte deshalb auch wohl eher sein, ob Jacobs nach Punkten oder gar vorzeitig gewinnen kann. 

Foto: Ed Mulholland/Matchroom.

Die zweite Variante würde dem 33-Jährigen wohl besser schmecken. Jacobs hat nämlich im Prinzip seit 2016 keinen richtigen (T)KO-Sieg mehr erzielen können, doch ein Statement wäre sicher vonnöten, um sich im Super-Mittelgewicht für einen WM-Kampf in Stellung zu bringen. Idealerweise würde es für Jacobs im nächsten Jahr gegen den Sieger aus Callum Smith gegen Canelo Alvarez gehen. Mit letzterem hätte er ja noch ein Hühnchen zu rupfen. 

Undercard gibt Rätsel auf

Im Rahmen der Veranstaltung stehen noch ein paar weitere Duelle auf dem Programm. Nennenswert dürfte insbesondere der Kampf um den IBF Inter-Continental Titel im Weltergewicht sein, bei dem der kasachische Hoffnungsträger Daniyar Yeleussinov (9-0-0, 5 KOs) auf Julius Indongo (23-2-0, 12 KOs) aus Namibia trifft. Indongo war zwar für eine kurze Zeit Weltmeister im Super-Leichtgewicht, kam dann aber sowohl gegen Terence Crawford als auch gegen Regis Prograis böse unter die Räder und war seither nur noch einmal im Ring zu sehen. Demnach ist unklar, ob er für den Olympiasieger von 2016 eine ernsthafte Gefahr darstellt. 

Foto: Ed Mulholland/Matchroom.

Ebenfalls aus dem eurasischen Raum kommt Mahammadrasul Majidov (2-0-0, 2 KOs). Der mehrfache Amateur-Weltmeister aus Aserbaidschan muss sich im Schwergewicht mit dem Puerto Ricaner Sahret Delgado (8-0-0, 7 KOs) auseinanderzusetzen. Delgado debütierte 2014 einst als Cruisergewichtler und bringt es heute auf stattliche 132 kg. Darüber hinaus boxen im Leichtgewicht Emmanuel Tagoe (31-1-0, 15 KOs) und Mason Menard (36-4-0, 25 KOs) gegeneinander und Matchroom-Talent Nikita Ababiy (9-0-0, 6 KOs) wird sich ebenfalls die Ehre geben. 

 

Heute Nacht: Daniel Jacobs vs. Gabriel Rosado
5 (100%) 2 vote[s]