Hearns Brooklyn-Card nimmt an Gewicht zu: Jarrell Miller trifft auf Johann Duhaupas

miller vs. wachBevor Daniel Jacobs im Hauptkampf seinem Ziel WM-Kampf versucht näher zu kommen, wird der 130 Kilo Schwergewichtler Jarrell Miller im Co-Main Event ähnliches anstreben.

Erfahrener Franzose Duhaupas die letzte Hürde vorm WM-Kampf?

Nachdem wir gestern bereits über Daniel Jacobs Kampf am 28. April in Brooklyn, New York berichteten, steht nun scheinbar fest, wer das Rahmenprogramm dieser Veranstaltung anführen wird. Der ungeschlagene Schwergewichtler Jarrell Miller, der in Brookly geboren, aufgewachsen und wohnhaft ist, bekommt es mit dem 37-jährigen Johann Duhaupas aus Frankreich zu tun. Bevor es zu dem Entschluss gekommen ist, geisterte eine Weile der Name von Don King-Schützling Trevor Bryan, ein früherer Sparringpartner Millers, als Gegner umher. Doch daraus ist wie man sieht nichts geworden

Wilder gegen DuhaupasDuhaupas stand speziell in den letzten Jahren mit diversen bekannten Namen im Seilgeviert – mit wechselhaftem Erfolg, muss man dazu sagen. Auf Punktniederlagen und Punktsiegen gegen Erkan Teper und Manuell Charr, folgte für Duhaupas 2015 eine überraschende WM-Chance gegen damals noch frischgebackenen WBC-Champion Deontay Wilder. Auch wenn Duhaupas dabei praktisch keine Runde gewinnen konnte und fürchterlich einstecken musste, so konnte er den Weltmeister durchaus unter Druck setzten und vermehrt seine Führhand ins Ziel bringen. Nicht umsonst war Wilders linkes Augen gegen Ende des Kampfes fast komplett zugeschwollen. Erst in der 11. Runde und nach zahlreichen schweren Treffern wurde der Kampf abgebrochen – ohne dass Duhaupas je zu Boden ging.

Nach einem fulminanten KO-Sieg über Robert Helenius ein halbes Jahr später, bekam er Ende 2016 nochmal eine große Chance, als er in Russland auf Alexander Povetkin traf. Dieses Duell endete jedoch in einer brutalen KO-Niederlage für Duhaupas, der sich seitdem gegen drei weniger bekannte Gegner durchsetzten konnte, um sich so langsam wieder nach oben zu arbeiten. Wie viel er tatsächlich noch im Tank hat und ob er Miller ernsthaft testen kann, ist noch nicht so klar abzusehen.

Für Jarrell Miller dürfte es hingegen die womöglich letzte Hürde sein, bevor ein wirklich großer Kampf für ihn bevorsteht. Schon im November boxte „Big Baby“ im Vorprogramm von Daniel Jacobs, wo er allerdings reichlich uninspiriert auftrat und einen saftlosen Mariusz Wach gemächlich und ohne Glanz in den technischen KO kloppte. Was interessant ist, ist die geschäftliche Nähe zu Eddie Hearn sowie Millers loses Mundwerk, welches einem Kampf gegen den britischen Superstar Anthony Joshua, der bekanntermaßen von Hearn promotet wird, ein gewisses Vermarktungspotenzial verleiht. Aber auch ein Duell mit Deontay Wilder, den Miller seit Jahren immer wieder öffentlich herausfordert, ist eine Option.

Hearns Brooklyn-Card nimmt an Gewicht zu: Jarrell Miller trifft auf Johann Duhaupas
5 (100%) 2 vote[s]