Harter Gegner in Schwerin: Vincent Feigenbutz trifft auf Gaston Vega!

Vincent Feigenbutz will wieder angreifen und spätestens in einem Jahr wieder ganz oben anklopfen. Hier auf dem Foto mit seinem väterlichen Freund und Manager Rainer Gottwald.
Vincent Feigenbutz will wieder angreifen und spätestens in einem Jahr wieder ganz oben anklopfen. Hier auf dem Foto mit seinem väterlichen Freund und Manager Rainer Gottwald.

Feigenbutz: „Spätestens im nächsten Jahr will ich wieder ganz oben angreifen.“

Mit Gottes Segen gegen einen richtig harten Gegner! Am Freitag wird IBF-Intercontinental-Champion Vincent Feigenbutz (26-2, 23 KOs) in der Schweriner Sport- und Kongresshalle auf den Argentinier Gaston Alejandro Vega (27-11-2, 11 KOs) treffen. Der 22-jährige „Iron Junior“ aus Karlsruhe bestreitet vor dem Hauptkampf, dem letzten Viertelfinale der World Boxing Super Series zwischen Jürgen Brähmer und Robert Brant (live ab 20.00 Uhr auf SKY Select und ranFIGHTING.de), den Reservekampf.

Der nächste Feigenbutz-Gegner: Gaston Alejandro Vega
Der nächste Feigenbutz-Gegner: Gaston Alejandro Vega

Feigenbutz, der als fairer Sportsmann bekannt ist: „Wenn einer der Hauptkämpfer ausfällt, stehe ich parat – und werde am Turnier teilnehmen. Aber ich möchte nichts geschenkt haben, oder hoffe, dass sich Brähmer oder Brant verletzen. Spätestens im nächsten Jahr will ich wieder ganz oben angreifen. Egal, gegen wen, wann oder wo!“

Mit den Trainern Valentin Silaghi und Garip Ilbay hat sich Feigenbutz vorbereitet. Nach zwei harten Wochen im Camp bei GI SPORTS von Garip Ilbay in Köln ging es mit Valentin Silaghi inkl. drei Sparringspartnern und Manager Rainer Gottwald wieder einmal in die slowenischen Berge, um sich auf den „harten Gaucho“ Vega vorzubereiten. Gottwald: „Das ist bei uns schon zur Tradition geworden. Das gesamte Team ist mit dabei und Vincent tankt hier immer enorm viel Kraft.“

Die gab es auch von ganz oben! In einer Kirche wurde das Team um Feigenbutz und Gottwald, der in Slowenien aufwuchs, von einem Priester gesegnet. Gottwald: „Wir sind gläubig – und der Segen bedeutet uns sehr viel.“ Im Kampf gegen den Argentinier Vega muss Feigenbutz auf jeden Fall alle Stärken zeigen. Der 34-jährige Routinier war argentinischer Meister und ist amtierender Südamerika-Champion im Super-Mittelgewicht.
Tickets für das Viertelfinale im Super-Mittelgewicht der World Boxing Super Series am 27. Oktober in Schwerin zwischen Jürgen Brähmer und Rob Brant gibt es unter www.eventim.de und an allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen.