Hamburger Boxgala: Abass Baraou mit TKO-Sieg nach Runde 4!

Foto: Team Sauerland

Im Hauptkampf der Sauerland/Universum-Boxgala in der Hamburger „Work Your Champ“-Arena feierte Abass Baraou seinen neunten Profi-Erfolg in Folge. Dem Sauerland-Boxer gelang bereits vor dem fünften Durchgang ein überzeugender TKO-Sieg über den Mexikaner Abraham Juarez.

Baraou lässt Juarez keine Chance!

Nachdem sich Abass Baraou (9-0-0, 6 Ko’s) im Oktober des letzten Jahres noch überzeugend in London gegen den Briten John O’Donnell durchsetzen konnte, gelang dem 25-jährigen Sauerland-Profi in Hamburg der nächste vorzeitige Sieg. Auch wenn Chef-Trainer Ulli Wegner, der sich aktuell von seinem Oberschenkelhalsbruch erholt, nicht vor Ort sein konnte, so lieferte der Berliner dennoch eine überaus zufriedenstellende Leistung.

Bei seinem insgesamt neunten Einsatz als Profiboxer hatte es Baraou mit dem 23-jährigen Mexikaner Abraham Juarez (16-5-0, 6 Ko’s) zu tun. Schon zu Beginn der ersten Runde wurde die boxerische Überlegenheit des deutschen Superweltergewichtlers deutlich. Mit schnellen Händen und den wesentlich explosiveren Aktionen landete Abass Baraou die schlichtweg besseren Treffer.

Archivbild: Abass Baraou

Auch wenn sich der Gast aus Mexiko zunächst tapfer und entschlossen präsentierte, war es Baraou, der das Heft nie aus der Hand gab. Im vierten Durchgang schickte Abass Baraou seinen unterlegenen Widersacher erstmals auf die Bretter. Juarez kam zwar wieder auf die Beine, jedoch schien sich dieser von jenem Niederschlag nicht erholt zu haben.

In der Pause zur fünften Runde signalisierte die mexikanische Ecke dem Ringrichter ihre Aufgabe. Somit bleibt Abass Baraou auch in seinem neunten Fight ungeschlagen. Für das bereits angebrochene Jahr stehen für den in Aalen geborenen Baraou weitere Wettkampfeinsätze an. Womöglich könnte es schon im nächsten Kampf um einen weiteren internationalen Titel gehen.

Artem Harutyunyan überzeugt ebenfalls vorzeitig!

Archivbild: Artem Harutyunyan

Einen ebenso glanzvollen Auftritt legte der Universum-Boxer Artem Harutyunyan (9-0-0, 6 Ko’s) hin. Gegen den Argentinier Miguel Cesario Antin (19-5-0, 8 Ko’s) machte sich der boxerische Klassenunterschied wiederum frühzeitig bemerkbar. Nachdem Harutyunyan seinen Kontrahenten bereits in der dritten Runde mit dem Ringboden in Kontakt brachte, trat dieser zum fünften Durchgang nicht mehr an. Artem Harutyunyan, der seinen IBO-Intercontinental-Gürtel im Superleichtgewicht zum ersten Mal erfolgreich verteidigen konnte, behält somit weiterhin eine weiße Weste in seinem Kampfrekord.

Hamburger Boxgala: Abass Baraou mit TKO-Sieg nach Runde 4!
4.8 (96.19%) 21 vote[s]