Hamburger Boxer gewinnen vier Medaillen bei U15-Titelkämpfen

HBSV Nachwuchsboxer überzeugen und gewinnen vier Medaillen.

Islam Agaev, Ashab Ismailov, Shmavon Hovhannisyan gewinnen Gold und Omran Bajboj gewinnt Silber

Die Hamburger Nachwuchs-Boxer bewiesen auch in Lindow, dass sie auf dem richtigen Weg sind. Nachdem Islam Agaev (HT 16) vor zwei Wochen im U17-Bereich die Goldmedaille gewann, knüpfte die HABV-Delegation daran an und überzeugte in der U15-Klasse mit jeweils zwei Gold- und Silbermedaillen.

Ashab Ismailov (-52 kg, Wacker Billstedt) und Shmavon Hovhannisyan (-70 kg, Kampf Deines Lebens) entschieden in Brandenburg die Finalkämpfe für sich. Ismailov gewann durch ein knappes 3:2-Urteil der Punktrichter gegen Dimitris Suponyev (MecklenburgVorpommern).

In einem rein Hamburger Finale setzte sich Hovhannisyan gegen Ramin Popal (HT16) durch, nachdem aufgrund Nasenblutens Anfang der zweiten Runde vorzeitig ausgepunktet wurde. Die vierte Medaille für die HABV-Schützlinge von Landestrainer Christian Morales gewann Omran Bajboj (-75 kg, SV Eidelstedt), der sich nur Colin Lottner (Nordrhein-Westfalen) geschlagen geben musste und nach einem engen Kampf mit Silber belohnt wurde. „Kompliment an die Jungs, die allesamt starke Kämpfe abgeliefert haben.

In Anbetracht dessen, dass wir wieder mit vielen Debütanten nach Lindau gefahren sind, hat sich die Truppe super geschlagen. Die Ergebnisse zeigen, dass das Verbandstraining und insbesondere die Vereinsarbeit in Hamburg ihre Früchte tragen“, so Morales anschließend. Als nächste Standortbestimmung für den Hamburger Box-Nachwuchs folgt vom 14.-18.06. die Deutsche Meisterschaft der U19 in der Boxsporthochburg Velbert.

Pressemitteilung des HABV – Johann Reinhardt, Pressewart

5/5 - (10 votes)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein