Hamburger Amateur-Box-Verband

Nach verbalen Tiefschlägen: HABV-Geschäftsführer Christian Görisch fordert ein neues WIR als Verband

Ein Bericht von Wolfgang Weggen

Hoppla, was ist denn jetzt im/mit dem Hamburger Amateur-Box-Verband passiert? Gab es vor wenigen Wochen noch vor und erst recht bei den Vorstandswahlen in der Sporthalle am Braamkamp ein regelrechtes Hauen und Stechen, bei dem einige Funktionäre sich mit ihren Wortbeiträgen nicht schämten, bis in die allertiefste Schublade zu greifen, so sendet HABV-Geschäftsführer Christian Görisch (BOX-OUT) jetzt ganz neue Töne bzw. Zeilen an die Mitglieder des Hamburger Verbandes…

Was ist da los? Görisch zeigt sich besorgt über den Zustand des Verbandes, lädt deshalb alle Vertreter und Vereinsmitglieder der Hamburger Boxvereine schriftlich zum Treffen bzw. zum Info-Abend in die Boxsporthalle Braamkamp!

Wann steigt die Versammlung? Am Donnerstag (3. Juli, um 19.30 Uhr) !

Es geht laut Görisch dann „um die Zukunft des HABV, besser gesagt um unsere Zukunft, insbesondere um die Zukunft unserer Jugend! Und es geht um die große Chance der Leistungssportentwicklung des HABV“.

In seinem Schreiben fragt Görisch die Mitglieder: Wollen WIR im Nirwana bleiben oder wollen WIR durchstarten? Zum „durchstarten“ müssen WIR einiges ändern und uns neu positionieren. Das funktioniert nur gemeinsam, mit einem vereinten Verband, mit allen Vereinen und deren Mitglieder“.

Was will Görisch erreichen? Ganz klar. Das neue WIR als Verband!

Um die Vereinsvertreter und Mitglieder von seinem Weg zu überzeugen, hat Görisch hochkarätige Personen eingeladen, die mit ihren Beiträgen helfen sollen aufzuzeigen, wie denn der neue Weg des HABV zum Erfolg aussehen und auch gelingen könnte. Als Referenten konnte er folgende Persönlichkeiten gewinnen:

Klaus Widegreen, HSB Vizepräsident, Leistungssportentwicklung

Niclas Hildebrand, Stiftung Leistungssport, Referent Leistungssport HSB

Steffen Schlesinger, Ruderverband Hamburg, Dipl. Wirtschaftsingenieur

Schlusswort Christian Görisch: „Ich setze darauf, dass ein neues WIR den Verband weit nach vorn bringen kann und wird“!

Achtung, aber da ist ja noch etwas: Innerhalb des HABV herrscht immer noch Uneinigkeit was die Vorstandswahlen auf der letzten Hauptversammlung angeht. Fazit: Das Amtsgericht Hamburg (Vereinsregisteramt) hat der Hauptversammlung am 19. März 2014 die Gültigkeit abgesprochen, fordert eine Neuansetzung mit Neuwahlen des Vorstandes.

Hamburger Amateur-Box-Verband
5 (100%) 4 vote[s]