Große Namen und ein fantastisches Programm am 26. Oktober!

Die lange Nacht des Boxens – am 26. Oktober ab 22.10 Uhr live in der ARD

Das gab es noch nie! In der Nacht vom 26. auf den 27. Oktober dürfen sich die Sportfans auf eine fast siebenstündige Box-Übertragung in der ARD freuen!

Los geht es um 22.10 Uhr. In Oldenburg steigt der frühere Weltmeister und aktuelle WBO-Intercontinental Champion Arthur Abraham (37-4, 28 K.o.´s) zur Titelverteidigung gegen den Italiener Giovanni De Carolis (20-4, 10 K.o.´s) in den Ring. „Ich freue mich auf diesen Kampf. An die EWE ARENA in Oldenburg habe ich tolle Erinnerungen, schließlich stand ich hier schon zweimal im Ring. Mit einem Sieg kann ich zeigen, dass ich auf dem besten Weg bin, mir schon bald den WM-Titel zurückzuholen“, blickt der 33-jährige Abraham voraus.

Live-Bilder wird es auch vom Fight zwischen dem Argentinier Guido Nicolas Pitto (18-1, 7 K.o.´s) und „Golden“ Jack Culcay, dem deutschen Amateur-Weltmeister aus dem Jahr 2009, geben. Dabei geht es um die WBA-Intercontinental Meisterschaft im Halb-Mittelgewicht. Darüber hinaus stehen mit IBF-Intercontinental Champion Robert Woge (Halbschwergewicht; 12-0, 10 K.o.´s), EU-Mittelgewichts-Champion Marcos Nader (17-0-1, 2 K.o.´s) und den bislang in neun Profikämpfen ungeschlagenen Hoffnungsträgern Enrico Kölling (Halbschwergewicht) und Tyron Zeuge (Super-Mittelgewicht) weitere ambitionierte Kämpfer im Norden Deutschlands im Ring.

In den frühen Morgenstunden gibt ARD-Moderator Alexander Bommes dann aus Oldenburg in die USA an seinen Kollegen René Kindermann ab. Dort geht es aus der Boardwalk Hall in Atlantic City, Bundesstaat New Jersey, weiter. Der in Kitzingen aufgewachsene und in Berlin lebende Karo Murat (25-1-1, 15 K.o.´s) fordert im Halbschwergewicht Bernard Hopkins (53-6-2, 32 K.o.´s), den IBF-Weltmeister, heraus. Der Titelverteidiger aus den USA ist eine lebende Box-Legende. Die Liste derjenigen, die sich gegen den ältesten Box-Weltmeister aller Zeiten schon geschlagen geben mussten, ist lang. Zu ihnen gehören unter anderem Tavoris Cloud, Jean Pascal, Roy Jones Jr., Kelly Pavlik, Antonio Tarver, Oscar De La Hoya, William Joppy, Felix Trinidad, Glen Johnson und viele mehr.

„Am 26. Oktober werden sich Oldenburg und Atlantic City gegenseitig die Bälle zuspielen“, weiß Sauerland-Geschäftsführer Frederick Ness. Denn auch in den Vereinigten Staaten gibt es mit der WBO-Mittelgewichts-Weltmeisterschaft zwischen Peter Quillin (29-0, 21 K.o.´s) und Gabriel Rosado (21-6, 13 K.o.´s) sowie dem Auftritt von Schwergewichts-K.o.-König Deontay Wilder (29-0, 29 K.o.´s) weitere hochkarätige Ansetzungen. Frederick Ness: „Die Zuschauer in Oldenburg, Atlantic City und im Ersten werden fantastische Kämpfe sehen. Das wird eine großartige Box-Nacht!“

Eintrittskarten für die Box-Nacht in Oldenburg sind im Internet bei www.eventim.de erhältlich. Tickets für die Veranstaltung in Atlantic City gibt es bei www.ticketmaster.com.

Quelle: Sauerland Event

Rate this post