Golovkin: Canelo ist ein Lügner, der keinen Respekt vorm Boxen hat!

Am Montag erschienen Gennady Golovkin und Gegner Canelo Alvarez in Los Angeles für ein öffentliches Training vor deren Rematch am 15. September.

Golovkin: Canelo ist kein Champion!

Vor dem heiß erwarteten Rückkampf der beiden Mittelgewichtler, fanden sich am gestrigen Montag der ungeschlagene Weltmeister Gennady „GGG“ Golovkin und Saul „Canelo“ Alvarez im Banc of California Stadium in Los Angeles ein, um deren Kampf sowie das HBO-Pay-Per-View-Event zu promoten. Dabei konnten zahlreiche Boxfans ihre Idole im Ring bei einem öffentlichen Training beobachten.

Vor dem Workout jedoch bezog der kasachische Superstar nochmal klar Stellung zu seinem Opponenten: „Er (Canelo, Anm. d. Red.) ist ein Lügner der keinen Respekt vor dem Boxsport und seinen Fans hat. Ich will Weltmeister bleiben und alle meine Gürtel wieder mit nach Hause nehmen. Ich bin bereit wieder die Hauptrolle in einer weiteren ‚Big Drama Show‘ zu spielen!“

Der 36-jährige Kasache glaubt, Alvarez habe keine echte Verantwortung dafür übernommen, was seine 6-monatige Sperre und deren Rematch-Absage am 5. Mai hervorgerufen hat. Alvarez bestreitet indes nach wie vor, dass er nicht wissentlich gedopt, sondern in seiner Heimat Mexiko kontaminiertes Fleisch gegessen habe. Dieses soll dazu beigetragen haben, dass man mehrfach Spuren von Clenbuterol bei Dopingtests nachweisen konnte.

„Ob ich mich darüber aufgeregt habe, dass Canelo durch zwei Dopingtests gefallen ist? Ja!“, so Golovkin. „Aber ich habe mich mehr über Canelo Team aufgeregt. Über die Ausreden die sie hatten, ihr Verhalten und Canelos Reaktionen. Es hat gezeigt, dass sie keinen Respekt für den Sport oder die Fans haben. Sie haben ihre wahren Gesichter gezeigt. Sie sind Schwindler. Ich hege keinen Groll gegen ihn weil das Rematch abgesagt wurde. Aber ich habe allen Respekt ihm gegenüber verloren. Canelo ist nicht der größte Name im Boxen, aber der größte Skandal.“

Canelo: Alles was sie ihm sagen ist wie er seinen Mund aufzumachen hat

Auch Golovkins Rivale Canelo Alvarez kam beim Open Workout zu Wort. Der 28-jährige ließ dabei ebenso kein gutes Haar an seinem Gegner für den 15. September. Canelo erzählte den anwesenden Reportern, dass Golovkin mit nunmehr 36 Jahren zu alt sei, um noch etwas Neues von dessen Coach Abel Sanchez zu lernen. Dies ist zugleich auch einer der Gründe, warum Canelo davon überzeugt ist, den Ring am 15. September in der T-Mobile Arena in Las Vegas als Sieger zu verlassen. Außerdem ist er zuversichtlich, eine noch bessere Performance als im ersten Aufeinandertreffen der beiden Mittelgewichtler zu bringen.

Alvarez Co-Trainer, Eddy Reynoso, bezeichnete Golovkin am Sonntag zudem als „sehr einfachen Boxer“. Alvarez Ringrost soll derweil kein Hindernis für den Rückkampf darstellen. Im Gegensatz zu Golovkin, stand der Mexikaner seit 11 Monaten nicht mehr im Boxring. „GGG“ boxte zuletzt am 5. Mai dieses Jahres gegen Vanes Martirosyan, welchen er in Runde 2 ausknockte.

„Er hat nichts gelernt, da er seit fast einem Jahr nicht geboxt hat“, sagte Alvarez über einen Übersetzer am Sonntag. „Wir stehen beide am gleichen Punkt, denn ein Kampf zwischen ihm und einem Sandsack (Vanes Martirosyan, Anm. d. Red.), so wie zuletzt, darf nicht als Kampf bezeichnet werden. Und mit über 35 Jahren gibt es fast nichts, was du diesem Typen noch beibringen kannst. Das einzige was sie ihm gelernt haben ist, wie er seinen Mund aufzumachen hat.“

GGG vs. Canelo 2 - Wer siegt im Rematch und wie?

  • KO-Sieg GGG (52%, 497 Votes)
  • Punktsieg GGG (27%, 258 Votes)
  • Punktsieg Canelo (12%, 118 Votes)
  • KO-Sieg Canelo (7%, 66 Votes)
  • Der Kampf endet erneut mit einem Draw (Unentschieden) (2%, 18 Votes)

Abgegebene Stimmen: 957

Loading ... Loading ...
Golovkin: Canelo ist ein Lügner, der keinen Respekt vorm Boxen hat!
4.4 (88.24%) 34 vote[s]