Gold-Löwe Rayko fit für die DM in Oldenburg!

Ein Bericht von Wolfgang Weggen

Da hat der Löwe aber wieder mächtig laut gebrüllt! In Moldawien durfte Rayko Löwe seine Freude herausschreien. Verständlich, denn der Schweriner hat beim „Cupa Independentei“, an dem Staffeln aus Moldawien, Rumänien, Griechenland, Israel, der Ukraine und Kirgisien teilnahmen,  Gold gewonnen.

„Für mich ist alles super gelaufen“, so der Weltergewichtler, „im ersten Turnierkampf habe ich gegen den Lokalmatadoren Alexander Belous gekämpft und in der 2. Runde durch t.k.o. gewonnen. Eigentlich wollte ich alle drei Runden durchboxen, doch der Ringrichter hat abgebrochen“. Nach dem erfolgreichen Auftakt durfte sich Rayko eigentlich einen Tag Pause gönnen. „Habe ich aber nicht gemacht, sondern fleißig trainiert“.Und zwar mit Michael Timm und Valentin Silaghi, die Trainer der deutschen Mini-Staffel.

Heute am Freitag dann das Finale. „Da war ein Israeli mein Gegner. Ich glaube, der hieß Artem. Weiter weiß ich das aber nicht mehr. Egal, ich habe auf jeden Fall gewonnen, ganz klar nach Punkten“.

Überhaupt hat die deutsche Mini-Staffel (5 Boxer) mächtig aufgetrumpft: 2 mal Gold, 3 Silber! Klar, dass Rayko jetzt locker gen Oldenburg blickt, wo vom 3. bis 7. September die Deutshcen Meisterschaften stattfinden. Der Löwe: „Ich bin topfit, fühle mich pudelwohl, ich will und werde meinen Meistertitel verteidigen. Moldawien war dafür eine gute Generalprobe.“

Bewerten Sie diesen Beitrag