Gilberto Ramirez verletzt – Britsch Kampf abgesagt

Gilberto Ramirez und Dominik Britsch / Fotos: Facebook
Gilberto Ramirez und Dominik Britsch / Fotos: Facebook

Die für den 23. Juli angesetzte erste Titelverteidigung von Gilberto „Zurdo“ Ramirez (34-0 ,24 KOs) gegen den an #10 der WBO gesetzten Dominik Britsch (32-2-1, 11 KOs) muss verletzungsbedingt abgesagt werden. Ramirez zog sich, wie TOP Rank per Twitter mitteilte, beim Training eine Handverletzung zu und ist somit nicht in der Lage seinen Titel verteidigen zu können.

Ramirez hatte den Titel auf der Pacquiao – Bradley Undercard im April in Las Vegas Arthur Abraham in einem einseitigen Kampf erobern können und sollte ihn in 2 Wochen in einer ersten freiwilligen Titelverteidigung auf der Undercard von Crawford – Postol verteidigen.

Wie sein Arzt gegenüber ESPN.com mitteilte, wurde nach einem MRT festgestellt, dass sein 3. Knöchel in der Schlaghand eine Fraktur erlitt und noch diesen Freitag operiert werden muss. Durch diese Verletzung fällt Ramirez mindestens 5 Monate aus.

Ob Bob Arum einen Ersatzkampf hinzufügen wird, oder auf die Zugkraft der #1 und #2 des Halbweltergewichts vertraut, ist noch nicht bekannt.

Gilberto Ramirez verletzt – Britsch Kampf abgesagt
5 (100%) 3 vote[s]