Gevor gewinnt vorzeitig!

Nach K.o.-Erfolg gegen Lodi soll Ende 2014 der nächste Titel her

Schritt für Schritt geht es für Noel Gevor nach oben! Selbst von Hand- und Bauchschmerzen ließ sich der Schützling von Trainer und Stiefvater Khoren Gevor nicht irritieren und besiegte in Kiel den Ungar Tamas Lodi durch Abbruch in der siebten Runde.

„Der Gegner war zu Beginn nur schwer zu knacken“, so Gevor nach dem Kampf, „in der Folge habe ich mich daher auf meine boxerischen Fähigkeiten verlassen. Ich wollte nichts überstürzen und im Endeffekt hat es ja für einen vorzeitigen Erfolg gelangt.“

Der 24-jährige Hamburger bestimmte gegen seinen ein Jahr älteren Kontrahenten von Beginn an das Geschehen im Ring. Aufgrund seiner Beweglichkeit konnte es sich Gevor Mitte des Kampfes leisten, gar seine Deckung zu vernachlässigen. Damit lockte er Lodi und konnte ihn teils spektakulär abkontern.

Nachdem sein Gegner in der dritten und fünften Runde jeweils angezählt werden musste, gelang Gevor in Runde sieben erneut ein Niederschlag. Davon konnte sich Lodi nicht mehr erholen. Im folgenden Schlaghagel ging der Ringrichter dazwischen und erklärte Gevor nach 1:18 Minuten zum Sieger.

„Ich sollte heute schon um einen Titel boxen, doch das klappte kurzfristig nicht“, verriet Gevor im Interview. „Ende dieses Jahres soll es dann aber wieder so weit sein.“

Wenn Gevor so weitermacht, ist die Europameisterschaft und vielleicht sogar die WM-Chance nicht mehr weit entfernt!

Quelle: Sauerland Event

Gevor gewinnt vorzeitig!
5 (100%) 3 vote[s]