George Groves gewinnt WBA-Eliminator gegen Martin Murray

Groves gegen Murray
Groves vs. Murray / Foto: Facebook

Der Sauerland-Boxer und Supermittelgewichtler George Groves konnte am Samstag Abend in der O2 Arena in London einen wichtigen Sieg über Martin Murray verbuchen und sich somit für einen weiteren WM-Kampf in Stellung bringen.

George Groves siegt über Martin Murray eindrucksvoll nach Punkten

Es war der heimliche Hauptkampf des Abends: im WBA-Titeleliminator im Supermittelgewicht trafen die beiden Briten George Groves und Martin Murray aufeinander. Für beide ging es in diesem Fight darum, sich für eine erneute WM-Chance zu empfehlen.

Der ehemalige zweifache britische Amateurmeister Groves begann die ersten beiden Runden mit einer guten Führhandarbeit. Groves Jab fand im ersten Viertel des Duells oft das Ziel, Murray wirkte zu defensiv und brachte wenig Aktionen. Konnte man die Runde 1-3 Groves geben, war die vierte Runde definitiv eine für Murray zu wertende Runde.

Denn in Runde 4 taute Murray dann auf. Nach einem Schlagabtausch drängte er Groves in die Ringecke und deckte ihn dort mit variablen Schlägen ein. Groves erlitt in Folge darauf eine Cutverletzung am Auge, welche ihn jedoch nicht vor große Probleme stellte. In Runde 5 und 6 war Murray nach einer starken Leistung in Runde 4 wieder viel zu defensiv und gab diese daher klar ab. George Groves brachte zunehmend harte Treffer ins Ziel, so auch in Runde 7 und 8, wo Murray nach vielen harten Härten das erste Mal mitgenommen wirkte.

Die Runden 8 und 9 waren damit wieder leicht verdiente Runden für Groves, Murray wurde zunehmend kraft- und konditionslos. In Runde 10 konnte Murray seine Kräfte schließlich nochmal zusammen nehmen und „Saint“ Groves mit vielen Händen in Bedrängnis bringen, lies diese Aktionen jedoch in den letzten beiden Runden wieder vermissen.

George Groves gewann damit fast alle Runden klar, während man Murray lediglich die Runden 4 und 10 geben konnte. Die Punktrichter sahen das genauso und werteten den Kampf nach sehr ansehnlichen 12 Runden jeweils mit 118:110. Für Groves öffnen sich nun neue Wege. Zum einen könnte er gegen Chudinov oder Sturm antreten, je nachdem wie die WBA den Ausgang des Kampfes nach der positiven Dopingprobe von Sturm werten wird. Zum anderen steht mit dem Sieg über Murray aber auch ein Kampf gegen den Sieger von De Carolis vs. Zeuge im Raum.

Mit einer vierten WM-Chance konnte Groves das vorzeitige Karriere-Ende verhindern, wohingegen Murrays Karriere vorbei sein könnte.

Bewerten Sie diesen Beitrag