Gennady Golovkin holt WM-Titel zurück: Knapper Punktsieg über Derevyanchenko!

Fotos: Ed Mulholland / Matchroom Boxing USA

Gennady Golovkin ist zurück auf dem WM-Thron! Der 37-jährige Kasache sicherte sich vergangene Nacht im New Yorker Madison Square Garden die IBF/IBO-Titel im Mittelgewicht. Gegen den Ukrainer Sergiy Derevyanchenko gelang ‚Triple-G‘ letztlich ein hartumkämpfter und äußerst knapper Punktsieg.

Trotz Niederschlag in Runde 1: Derevyanchenko liefert beeindruckende Vorstellung gegen „GGG“!

Nach achtjähriger Regentschaft als Weltmeister im Mittelgewicht musste Gennady Golovkin (40-1-1, 35 Ko’s) seine WM-Titel im letzten Jahr abgeben, nachdem er sich im Rematch gegen Saul „Canelo“ Alvarez knapp nach Punkten geschlagen geben musste. Im Kampf um die vakante IBF/IBO-Weltmeisterschaft gegen den Ukrainer Sergiy Derevyanchenko (13-2-0, 10 Ko’s) hatte es der 5:1-Favorit allerdings schwerer als erwartet.

Dabei sah es in der ersten Runde noch so aus, als könnte es eine klare und vorzeitige Angelegenheit für Golovkin werden. Nach einer harten Rechten von „GGG“ musste Derevyanchenko kurzzeitig zu Boden. Allerdings fand der 33-jährige Ukrainer, der sich noch im April gegen Jack Culcay nach Punkten durchsetzen konnte, sofort wieder zurück in das Kampfgeschehen.

Auch im zweiten Durchgang landete Golovkin sehenswerte Aktionen. Bei Derevyanchenko öffnete sich ein Cut am rechten Auge, welcher angeblich – laut Ringrichter Harvey Dock –  durch einen unabsichtlichen Kopfstoß zustande kam. Bei näherem Betrachten fiel allerdings auf, dass jene Verletzung durch einen regulären Treffer von Golovkin verursacht wurde.

Dies hatte jedoch keinen Einfluss auf die kämpferische Vorstellung von Sergiy Derevyanchenko, der vor allem in der dritten Runde sehr explosiv war und die besseren Aktionen auf seiner Seite hatte. Im fünften Durchgang erzielte der Ukrainer mit einem Körpertreffer sogar Wirkung bei Golovkin, der sich aus dieser ‚brenzligen Lage‘ letztlich mit Bravour befreite.

Gennady Golovkin agierte oftmals viel zu unbeweglich im Oberkörper, sodass mehrere Führungshände von Derevyanchenko ihr Ziel fanden. Im späteren Kampfverlauf fand Golovkin wieder etwas besser zu seiner anfänglichen Linie zurück und konnte so auch den ein oder anderen Durchgang für sich entscheiden. Allerdings bleibt festzuhalten, dass Sergiy Derevyanchenko gerade im mittleren Teil des Kampfes der bestimmende Mann war.

Seine vielleicht besten Szenen hatte Derevyanchenko in der zehnten Runde, als er Golovkin mit harten Händen beeindruckte. ‚Triple-G‘ bewies jedoch erneut seinen bemerkenswerten Kampfgeist und meldete sich in den letzten beiden Durchgängen mit guten Szenen zurück. Am Ende des sehr spannenden und unterhaltsamen Zwölfrunders wartete das Publikum, welches letztlich zufrieden sein durfte, auf das Urteil. Mit jeweils hauchdünnen Punktwertungen (114-113, 115-112, 115-112) entschied das Kampfgericht zugunsten von Gennady Golovkin, der sich somit als neuer IBF- und IBO-Champion im Mittelgewicht feiern lassen darf.

Das vorliegende Urteil sollte insgesamt in Ordnung gehen. Der Knockdown im ersten Durchgang dürfte vielleicht das ‚Zünglein an der Waage‘ gewesen sein! Andererseits hätte man sich auch nicht beschweren dürfen, wenn die Punktrichter zu einem Unentschieden oder gar einem Derevyanchenko-Sieg gekommen wären, da einige Runden schwierig zu bewerten waren. Sergiy Derevyanchenko, der mit jener respektablen Leistung einige seiner Kritiker eines Besseren belehren konnte, hätte sich jedenfalls einen möglichen Rückkampf mehr als verdient!

Die Wertungen der drei offiziellen Punktrichter:

Golovkin vs. Derevyanchenko – Die Highlights im Video!

Post Fight-Interview mit Sergiy Derevyanchenko:

Post Fight-Interview mit Gennady Golovkin:

Video der Undercard-Highlights:

Gennady Golovkin holt WM-Titel zurück: Knapper Punktsieg über Derevyanchenko!
1.5 (30.04%) 534 vote[s]