Geale voller Vorfreude

IBF-Weltmeister freut sich auf sein US-Debüt gegen Engländer Barker

Daniel Geale (29-1, 15 K.o.´s) entwickelt sich zum Weltenbummler! Nachdem der Australier neben Kämpfen in seiner Heimat auch schon in Deutschland geboxt hat, verschlägt es ihn nun in die Vereinigten Staaten. Am 17. August will der 32-Jährige in Atlantic City im US-Bundesstaat New Jersey die IBF-WM gegen den ein Jahr jüngeren Darren Barker (25-1, 16 K.o.´s) verteidigen. Diesen Titel nennt Geale seit dem 7. Mai 2011 sein Eigen, nachdem er ihn dem „Hurrikan“ Sebastian Sylvester in Neubrandenburg entrissen hatte. Zwischenzeitlich war Geale sogar Doppel-Weltmeister, denn im September letzten Jahres besiegte er den damaligen WBA-Super-Champion Felix Sturm in einem Vereinigungskampf. Den WBA-Gürtel legte der in Tasmanien geborene Mann allerdings kurz danach nieder.

„Ich bin total froh darüber, zum ersten Mal als Profi in den USA zu boxen“, so Geale gegenüber dem britischen Fachmagazin „Boxing News“. „Jetzt kann ich auch dort den Fans beweisen, dass ich einer der besten Mittelgewichtler der Welt bin.“

Diesen Plan will Herausforderer Barker durchkreuzen. „Ich glaube ehrlich, dass ich besser bin als er. Das heißt nicht, dass ich ihn unterschätzen werde. Es ist einfach meine Bestimmung, Weltmeister zu werden“, sagte der optimistische Engländer dem gleichen Medium.

Quelle: Sauerland Event

Bewerten Sie diesen Beitrag